Sie sind hier:

Ecuador: Strengere Einreisebestimmungen gültig

München, 19.09.2018 | 10:23 | hze

Wer Urlaub in Ecuador machen will, muss ab sofort geänderte Einreisebedingungen beachten. Wie das Auswärtige Amt (AA) in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen für das mittelamerikanische Land mitteilt, müssen deutsche Reisende seit dem 10. September den Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung für die Dauer des Aufenthalts vorlegen. Für die Galapagosinseln gelten zudem noch strengere Vorgaben.


Ecuador - Galapagos - Schildkröte
Die neuen Einreisebestimmungen in Ecuador gelten auch für die Galapagosinseln.
Dass Urlauber vor der Einreise nachweisen müssen, dass sie während des Aufenthalts in Ecuador eine gültige Krankenversicherung besitzen, sollte ursprünglich schon am 22. Juli 2018 eingeführt werden. Dieser Termin wurde laut ADAC allerdings kurzfristig verschoben. Zusätzlich gilt bereits seit Februar 2018, dass Besucher der Galapagos Inseln, die ebenfalls zu Ecuador gehören, vor Reiseantritt sowohl Hin- als auch Rückflugtickets vorlegen müssen. Zudem ist eine gültige Hotelreservierung für den gesamten Aufenthalt nachzuweisen. Ein Visum benötigen deutsche Staatsbürger hingegen auch weiterhin nicht, solange sie sich maximale 90 Tage in Ecuador aufhalten. Bei Pauschalreisen übernimmt in der Regel der Veranstalter alle Formalitäten.

Laut ADAC ist der Sinn dieser Maßnahmen, die Touristenströme nach Ecuador besser zu kontrollieren, um die vielfältige Natur des mittelamerikanischen Staates besser zu schützen. Für die Galapagos Inseln, mit ihrer besonders empfindlichen Tier- und Pflanzenwelt, sollen die noch strengeren Vorgaben einen unkontrollierten Zuzug auf die Inselgruppe zu verhindern. Auf Galapagos hat sich durch die Abgeschiedenheit eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt entwickelt. Am bekanntesten sind die Galapagos-Schildkröten, der Blaufußtölpel sowie der Galapagos-Albatros.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Kanal von Korinth
24.11.2020

Kanal von Korinth: Sehenswürdigkeit in Griechenland gesperrt

Nach einem Erdrutsch ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Griechenland derzeit nicht zugänglich. Wann der Besuch des Kanals von Korinth wieder möglich ist, lesen Sie hier.
Reisepass auf einer Landkarte des Vereinigten Königreichs von Großbritannien
24.11.2020

Corona: Quarantäne-Dauer in England soll verkürzt werden

Der Lockdown in England soll am 3. Dezember enden. Kurz darauf soll auch eine Verkürzung der Quarantäne für Einreisende möglich sein. Die Details gibt es hier.
Kopenhagen
24.11.2020

Weihnachten: SAS nimmt Flüge nach Deutschland wieder auf

Die Airline SAS nimmt in der Weihnachtszeit viele Flugrouten zwischen skandinavischen und anderen europäischen Großstädten wieder auf. Welche das sind, lesen Sie hier.
Madeira: Porto Santo Strand
24.11.2020

Madeira: Insel Porto Santo ist neues UNESCO-Biosphärenreservat

Madeiras Nachbarinsel Porto Santo ist jetzt UNESCO-Biosphärenreservat. Hier lesen Sie, warum sich ein Urlaub auf der Insel lohnt.
Madrid
23.11.2020

Lockdown in Spanien: Madrid im Dezember abgeriegelt

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird die Autonome Gemeinschaft Madrid abgeriegelt. Der verschärfte Lockdown soll zehn Tage andauern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.