Sie sind hier:

Reise-Einschränkungen auch beim G20-Gipfel in Hamburg

München, 08.05.2017 | 13:50 | mja

Aufgrund des G20-Gipfels herrscht zwischen dem 7. und 8. Juli zeitweilig Ausnahmezustand in Hamburg. Wie das Branchenportal Travel One vergangenen Mittwoch auf seiner Website bekannt gab, müssen Reisende mit möglichen Einschränkungen in der deutschen Hansestadt rechnen. Die Hamburger Polizei hat sogar eine interaktive Karte mit Sperrzonen veröffentlicht.


Hamburger müssen sich auf Strafzinsen einstellen
Am 8. Juli müssen sich Reisende auf erhöhte Sicherheitsheitsmaßnahmen einstellen.
Darüber hinaus sind in diesem Plan auch Durchgangs- und Kontrollstellen eingezeichnet. Die Karte wird laut Travel One permanent aktualisiert. Wer über den Luftweg zur Hansestadt gelangen will, muss auf der Verbindung zwischen dem Flughafen und der Innenstadt ebenfalls mit zeitweisen Verzögerungen rechnen. Dem Branchenportal zufolge sollen sich Passagiere auf der Website des norddeutschen Airports auf dem Laufenden halten.

Außerdem ist am 8. Juli eine Großdemo in der Hamburger Innenstadt geplant. Auch am zweiten Tag des G20-Gipfels müssen Bewohner und Reisende mit Behinderungen sowie erhöhten Sicherheitsmaßnahmen rechnen. Zum Treffen werden laut Travel One rund 15. Polizisten im Einsatz sein. Auf geänderte Einreisebestimmungen sollten sich auch Italien-Urlauber einstellen. Grund dafür ist der G7-Gipfel, der am 26. und 27. Mai auf Sizilien stattfindet.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.
Strand mit Palme
08.07.2020

Südsee: Tahiti öffnet ab 15. Juli die Grenzen

Das Südseeparadies Tahiti begrüßt ab dem 15. Juli wieder internationale Urlauber. Dann entfällt auch die Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.