Sie sind hier:

Reise-Einschränkungen auch beim G20-Gipfel in Hamburg

München, 08.05.2017 | 13:50 | mja

Aufgrund des G20-Gipfels herrscht zwischen dem 7. und 8. Juli zeitweilig Ausnahmezustand in Hamburg. Wie das Branchenportal Travel One vergangenen Mittwoch auf seiner Website bekannt gab, müssen Reisende mit möglichen Einschränkungen in der deutschen Hansestadt rechnen. Die Hamburger Polizei hat sogar eine interaktive Karte mit Sperrzonen veröffentlicht.


Hamburger müssen sich auf Strafzinsen einstellen
Am 8. Juli müssen sich Reisende auf erhöhte Sicherheitsheitsmaßnahmen einstellen.
Darüber hinaus sind in diesem Plan auch Durchgangs- und Kontrollstellen eingezeichnet. Die Karte wird laut Travel One permanent aktualisiert. Wer über den Luftweg zur Hansestadt gelangen will, muss auf der Verbindung zwischen dem Flughafen und der Innenstadt ebenfalls mit zeitweisen Verzögerungen rechnen. Dem Branchenportal zufolge sollen sich Passagiere auf der Website des norddeutschen Airports auf dem Laufenden halten.

Außerdem ist am 8. Juli eine Großdemo in der Hamburger Innenstadt geplant. Auch am zweiten Tag des G20-Gipfels müssen Bewohner und Reisende mit Behinderungen sowie erhöhten Sicherheitsmaßnahmen rechnen. Zum Treffen werden laut Travel One rund 15. Polizisten im Einsatz sein. Auf geänderte Einreisebestimmungen sollten sich auch Italien-Urlauber einstellen. Grund dafür ist der G7-Gipfel, der am 26. und 27. Mai auf Sizilien stattfindet.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Bucht in Thailand
19.01.2021

Thailand: Quarantäne im Golfhotel möglich

Thailand hat sechs Golf-Resorts als offizielle Quarantänehotels zertifiziert. Während der Isolationszeit dürfen Urlauber die Golfplätze der Anlagen nutzen.
Corona Antigen Schnelltest
19.01.2021

Tui vermittelt Antigen-Tests für Reiserückkehrer

Tui erleichtert Kunden den Zugang zu Antigen-Tests, wenn diese bei der Rückkehr nach Deutschland einen benötigen. Dafür kooperiert der Reiseveranstalter mit dem Test-Anbieter DasLab.
Seychellen: Anse Source d'Argent
19.01.2021

Seychellen: Freies Reisen in Vorbereitung

Die Seychellen bereiten Richtlinien zum freien Reisen vor. Welche Voraussetzungen Urlauber künftig erfüllen sollten, erfahren Sie hier.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
19.01.2021

Peru: Einreisesperre für Reisende aus Deutschland verlängert

Die Einreisesperre für Reisende aus Europa wurde in Peru bis zum 31. Januar verlängert. Demnach wird auch der Flugverkehr vorerst eingestellt.
Havanna_Kuba
19.01.2021

Kuba: Corona-Quarantäne abhängig von der Unterkunft

Ob und wie lange Reisende im Kuba-Urlaub in Quarantäne müssen, ist abhängig von der gebuchten Unterkunft. Wer in lizensierten Hotels wohnt, muss sich nicht lange isolieren.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.