Sie sind hier:

Reise-Einschränkungen auch beim G20-Gipfel in Hamburg

München, 08.05.2017 | 13:50 | mja

Aufgrund des G20-Gipfels herrscht zwischen dem 7. und 8. Juli zeitweilig Ausnahmezustand in Hamburg. Wie das Branchenportal Travel One vergangenen Mittwoch auf seiner Website bekannt gab, müssen Reisende mit möglichen Einschränkungen in der deutschen Hansestadt rechnen. Die Hamburger Polizei hat sogar eine interaktive Karte mit Sperrzonen veröffentlicht.


Hamburger müssen sich auf Strafzinsen einstellen
Am 8. Juli müssen sich Reisende auf erhöhte Sicherheitsheitsmaßnahmen einstellen.
Darüber hinaus sind in diesem Plan auch Durchgangs- und Kontrollstellen eingezeichnet. Die Karte wird laut Travel One permanent aktualisiert. Wer über den Luftweg zur Hansestadt gelangen will, muss auf der Verbindung zwischen dem Flughafen und der Innenstadt ebenfalls mit zeitweisen Verzögerungen rechnen. Dem Branchenportal zufolge sollen sich Passagiere auf der Website des norddeutschen Airports auf dem Laufenden halten.

Außerdem ist am 8. Juli eine Großdemo in der Hamburger Innenstadt geplant. Auch am zweiten Tag des G20-Gipfels müssen Bewohner und Reisende mit Behinderungen sowie erhöhten Sicherheitsmaßnahmen rechnen. Zum Treffen werden laut Travel One rund 15. Polizisten im Einsatz sein. Auf geänderte Einreisebestimmungen sollten sich auch Italien-Urlauber einstellen. Grund dafür ist der G7-Gipfel, der am 26. und 27. Mai auf Sizilien stattfindet.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Niederlande
29.09.2020

Niederlande verhängen strengere Corona-Maßnahmen

Die Niederlande verhängen ab dem 29. September strengere Anti-Corona-Maßnahmen. Für mindestens drei Wochen gelten im öffentlichen Leben striktere Verhaltensregeln.
Sizilien
28.09.2020

Italien: Sizilien setzt auf Corona-Test bei Einreise und Maskenpflicht im Freien

Sizilien will künftig einen Corona-Schnelltest von allen aus dem Ausland einreisenden Personen fordern. Zudem gilt ab dem 30. September eine schärfere Maskenpflicht.
Brasilien Rio de Janiero
28.09.2020

Karneval von Rio de Janeiro 2021 verschoben

Rio de Janeiro will seinen berühmten Karneval im nächsten Jahr verschieben. Wann genau der neue Termin angesetzt wird, steht noch nicht fest.
Frau mit Maske an einer Trambahn-Haltestelle in Berlin
28.09.2020

Rückkehr aus Risikogebiet: Quarantäne verschoben auf 15. Oktober

Deutschland hat die Quarantänepflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten verschoben. Sie gilt nun erst ab dem 15. Oktober.
Irland: Cliffs of Moher
28.09.2020

Grenzschließung: Irland, Finnland und Litauen verhängen Einreiseverbot für Deutsche

Irland, Finnland und Litauen verweigern deutschen Staatsbürgern ab dem 28. September die Einreise. Grund sind zu hohe Corona-Neuinfektionszahlen in der Bundesrepublik.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.