Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Erdbeben in Indonesien: Urlaubsorte wie Bali bleiben verschont

München, 22.11.2022 | 09:15 | sei

In Indonesien hat am Montagmittag ein schweres Erdbeben zu zahlreichen Verletzten und Todesopfern geführt. Das Epizentrum lag nahe der Stadt Cianjur im Westen der Insel Java, die Erschütterungen waren bis in die rund 100 Kilometer entfernte Hauptstadt Jakarta zu spüren. Beliebte indonesische Urlaubsorte wie die Inseln Bali und Lombok oder Komodo sind jedoch nicht betroffen.


Indonesien Bali
Die Urlaubsinsel Bali in Indonesien ist vom Erdbeben am Montag verschont geblieben.
Nach Informationen der US-Erdbebenwarte bebte die Erde in zehn Kilometern Tiefe, woraufhin Dutzende Gebäude in der Stadt Cianjur einstürzten. Auch die Stromversorgung sowie Kommunikationsdienste brachen in der betroffenen Region zusammen, es wurde jedoch keine Tsunamiwarnung herausgegeben. Die Rettungsdienste arbeiten noch immer an der Bergung der Verletzten, viele Menschen konnten durch die Trümmerberge noch nicht erreicht werden. Auch in der indonesischen Hauptstadt Jakarta, die ebenfalls auf Java, allerdings gut 100 Kilometer entfernt liegt, waren die Auswirkungen des Bebens zu spüren. Dort schwankten Hochhäuser und die Menschen brachten sich im Freien in Sicherheit, es gab jedoch keine Berichte über Verletzte oder Beschädigungen.
 
Urlaubsorte Bali und Lombok nicht betroffen
 
Die von dem Erdstoß getroffene Region auf Java gilt nicht als Touristengebiet. Unter den mehr als 17.500 Inseln Indonesiens sind bei Urlaubern und Urlauberinnen Bali, Lombok und die Gili Islands am beliebtesten, sie liegen in mindestens 1.200 Kilometern Entfernung zum aktuellen Erdbebengebiet. Auf Java werden die Kulturmetropole Yogyakarta und der aktive Vulkan Bromo gern besucht, auch sie trennen wenigstens 500 Kilometer vom Epizentrum in Cianjur. Indonesien liegt auf dem Pazifischen Feuerring, einer geologisch besonders aktiven Zone.
 
Nebensaison für Bali-Urlaub beginnt
 
Mit dem November hat die alljährliche Regenzeit in Indonesien begonnen. Damit wird zugleich die Nebensaison für Reisende eingeläutet, welche mit sinkenden Preisen und weniger überfüllten Urlaubszielen einhergeht. Während der Monate November bis April muss an durchschnittlich 17 Tagen pro Monat mit Niederschlägen gerechnet werden, die jedoch in den meisten Fällen nur in den Abendstunden auftreten. Ein durchgängiger Regentag ist eher selten. Darüber hinaus bleibt es auch während der Regenzeit auf Bali und im Rest Indonesiens sommerlich warm.

Weitere Nachrichten über Reisen

Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Strand in Antigua und Barbuda
04.06.2024

Blaue Flagge: Beste Strände in Spanien, Griechenland und der Türkei

Das internationale Umweltsiegel Blaue Flagge hat die saubersten und nachhaltigsten Strände ausgewiesen. Auf den ersten zehn Plätzen liegen ausschließlich beliebte Urlaubsziele in Europa.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.