Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Flughafen Hannover: Streik des Bodenpersonals wurde abgesagt

München, 14.06.2023 | 15:54 | spi

Am Flughafen Hannover streikt das Bodenpersonal der Firma AGS. Die Arbeitsniederlegung beginnt bereits am Mittwoch, dem 14. Juni, um 19 Uhr und endet am Freitag, dem 16. Juni, um 23:59 Uhr. Zusammen mit den Einschränkungen durch das Nato-Manöver Air Defender 23 werden erhebliche Beeinträchtigungen im Flugverkehr erwartet. Hintergrund des Streiks sind Haus-Tarifverhandlungen.


Flughafen Hannover
Der Streik des Bodenpersonals trifft den Hannover Airport zu einem ungünstigen Zeitpunkt. © Hannover-Airport Archiv
Update vom 14. Juni, 15:54 Uhr

Verdi hat in einer kürzlich erschienen Pressemitteilung den Streik am Flughafen Hannover abgesagt. Der Arbeitgeber AGS legte kurz vor Beginn der Arbeitsniederlegung ein besseres Angebot vor, was das Einlenken der Gewerkschaft erklärt. Laut einer Stellungnahme des Airport Hannover werden Reisende gebeten, trotz der Streikabsage ihren Flugstatus im Auge zu behalten.

Originalmeldung vom 14. Juni, 10:28 Uhr

Die Beschäftigten des Boden- und Verkehrsdienstleisters Hannover Aviation Ground Services GmbH werden von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) in den Streik gerufen. Dutzende Abflüge von Hannover in klassische Ferienziele wie Griechenland und Spanien sind allein für den Donnerstag geplant. Ob und wie diese auch aufgrund des verengten Zeitfensters der Air-Defender-Übung starten, ist noch unklar.
 
Verdi geht von Flugausfällen aus
 
Reisende, die vom Flughafen Hannover aus fliegen, müssen mit erheblichen Einschränkungen und Verzögerungen rechnen. In der offiziellen Pressemitteilung warnt die Gewerkschaft, dass es zu Verspätungen und Flugausfällen kommen wird. Betroffene Fluggäste werden gebeten, sich mit ihrer Fluggesellschaft oder ihrem Reiseveranstalter in Verbindung zu setzen. Auch vor und nach den offiziellen Streikzeiten können aus organisatorischen Gründen Beeinträchtigungen eintreten.
 
Bodenpersonal streikt nicht zum ersten Mal
 
Die Beschäftigten von AGS waren an den Arbeitsniederlegungen im Rahmen der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst beteiligt. Während sich Gewerkschaft und Bund sowie Kommunen einigen konnten, ist der private Arbeitgeber AGS weiterhin nicht kompromissbereit. Es habe bereits drei Verhandlungsrunden gegeben, die laut dem Verdi-Verhandlungsführer Sascha Tietz erfolglos blieben. Die Gewerkschaft fordert eine Wechselschichtzulage in Höhe von 200 Euro im Monat, bezahlte Pausen bei regelmäßigem Nachtdienst und mehr Urlaubstage.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
04.03.2024

Bahnstreik ab Donnerstag sorgt für Chaos

Es zeichnete sich bereits ab: Ab Donnerstag wird bei der Deutschen Bahn erneut gestreikt. Es ist mit weitreichenden Auswirkungen im Fernverkehr zu rechnen.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
04.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge auf Nebenstrecke fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist eine Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus. Die Anreise ist dennoch möglich.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.