Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Frankreich erlaubt Einreise ohne PCR-Test ab 9. Juni

München, 04.06.2021 | 14:03 | soe

Frankreich erlaubt ab dem 9. Juni wieder Einreisen ohne negativen PCR-Test. Laut Aussage des französischen Staatssekretärs für Tourismus, Jean-Baptiste Lemoyne, genügt für die Einreise von Personen ohne Corona-Impfung ab dann ein negativer Antigen-Schnelltest. Vollständig geimpfte Reisende aus der EU unterliegen beim Grenzübertritt nach Frankreich ab kommendem Mittwoch gar keiner Testpflicht mehr.


Paris Panorama
Frankreich erlaubt ab dem 9. Juni Einreisen aus anderen EU-Staaten ohne negativen PCR-Test.
Mit den neuen Beschlüssen wird die Einreise nach Frankreich erheblich erleichtert. Derzeit ist dafür für Reisende aus Deutschland sowie anderen Staaten der Europäischen Union noch ein negativer PCR-Test notwendig, dessen Proben höchstens 72 Stunden vor Reisebeginn entnommen wurden. Ausnahmen von dieser Pflicht werden nur in wenigen Fällen gemacht, darunter für Einreisen auf dem Landweg mit weniger als 24 Stunden Aufenthaltsdauer und im Umkreis von weniger als 30 Kilometern vom eigenen Wohnort. Ab dem 9. Juni muss nur noch ein negatives Antigen-Schnelltestergebnis erbracht werden, das nicht älter als 72 Stunden ist. Diese Testmethode ist in der Regel preisgünstiger und bietet schneller verfügbare Resultate. Vollständig geimpfte Personen können statt des Tests einen Impfnachweis vorlegen, welcher ebenso zur Einreise berechtigt.
 
Lockerungen in Frankreich ab 9. Juni
 
Zeitgleich zur erleichterten Einreise für Urlauber wurden in Frankreich auch weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen angekündigt, die ab dem 9. Juni in Kraft treten sollen. So dürfen nach Angaben des Saarländischen Rundfunks Restaurants, Bars und Cafés dann auch ihre Innenbereiche wieder bewirten. Zudem soll die Ausgangssperre erst ab 23 Uhr greifen. Nach Plänen von Präsident Emmanuel Macron könnten die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen in Frankreich ab dem 30. Juni sogar gänzlich entfallen.
 
Kostenfreie Tests für Touristen
 
Als weitere Maßnahme, um den Tourismus im Land wieder anzukurbeln, hat Frankreich für die kommende Sommersaison kostenlose PCR-Tests für Urlauber in Aussicht gestellt. Davon würden beispielsweise Touristen profitieren, die nach einem Aufenthalt in Frankreich ein negatives PCR-Testergebnis für die Rückkehr in ihr Heimatland benötigen. Auch Besitzer eines Zweitwohnsitzes in Frankreich dürfen sich dann gratis testen lassen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Flagge Türkei
17.01.2022

Türkei will Bezeichnung Türkiye international etablieren

Die Türkei will künftig auch in Fremdsprachen in der türkischen Landesbezeichnung genannt werden. "Türkiye" soll die Marke, Identität und das Ansehen des Staates fördern.
Frankreich: Elsass Lothringen
17.01.2022

Frankreich: Corona-Pass nur für Geimpfte

Frankreich plant die Umstellung des COVID-Zertifikats auf einen Impfpass, der nur vollständig geimpften Personen ausgehändigt wird. Ungeimpften drohen damit neue Einschränkungen.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
17.01.2022

Norwegen: Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Die norwegische Regierung hat die Infektionsschutzmaßnahmen im Land zum 15. Januar gelockert. Restaurants und Bars dürfen jetzt wieder länger öffnen und Alkohol ausschenken.
Amsterdam Kanalbrücke
17.01.2022

Niederlande beenden Lockdown - Restaurants bleiben zu

Die Niederlande haben ihren strengen Lockdown am 15. Januar beendet. Geschäfte, Friseure und Sportstätten dürfen wieder öffnen, Restaurants jedoch nicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
14.01.2022

Dominikanische Republik wird Risikogebiet - darauf müssen Urlauber achten

Die Dominikanische Republik wird mit Wirkung zum 16. Januar zum Hochrisikogebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber und Urlauberinnen eine Quarantänepflicht.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.