Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Einreisesperre: Frankreich schließt Grenze für deutsche Touristen

München, 04.11.2020 | 07:55 | soe

Frankreich hat eine Einreisesperre für deutsche Urlauber verhängt. Das berichtet der ADAC unter Berufung auf Informationen der französischen Regierung. Demnach dürfen bis mindestens zum 1. Dezember nur Personen nach Frankreich einreisen, die einen triftigen Grund haben und diesen mit Dokumenten belegen können.


Frankreich: Elsass Lothringen
Frankreich lässt bis mindestens zum 1. Dezember keine Urlauber mehr ins Land.
Die Grenzschließung gilt nicht nur für deutsche Staatsbürger, sondern auch für Urlauber aller anderen Nationalitäten. Als triftige Gründe zur Einreise werden Reisen aus medizinischen oder geschäftlichen Gründen sowie zu schulischen Zwecken anerkannt. Auch zwingende Familienbesuche, beispielsweise zur Pflege Angehöriger, berechtigen zum Grenzübertritt nach Frankreich. Ein touristischer Aufenthalt ist jedoch nicht aufgeführt, weshalb Urlaubsreisen nach Frankreich vorerst verboten sind.
 
Reisende, die einen der genannten Gründe vorweisen können, müssen diesen vor der Abfahrt in einem Formular in französischer Sprache eintragen und das Dokument mit sich führen. Die Landesregierung des Saarlands stellt auf ihrer Website eine Ausfüllhilfe in deutscher Sprache zur Verfügung. Das Formular muss jedoch in französischer Ausfertigung mitgeführt werden und ist bei einer Kontrolle vorzuweisen. Zusätzlich ist es notwendig, den angegebenen Grund durch weitere Dokumente belegen zu können. An den Grenzen kann es deshalb zu Kontrollen und Wartezeiten kommen. Wer sich ohne entsprechenden Nachweis in Frankreich aufhält, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 135 Euro rechnen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Gran Canaria Roque Nublo Kanaren
01.07.2022

Gran Canaria: Beliebte Sehenswürdigkeit schränkt Zugang ein

Gran Canaria will den Zugang zum beliebten Roque Nublo einschränken. Der 80 Meter hohe Felsen soll dadurch besser geschützt werden.
Muschel Strand Souvenir
30.06.2022

Bußgeld im Urlaub: Diese Souvenirs sind verboten

Sardinien hat die Geldstrafen für das Mitnehmen von Muscheln, Sand und Steinen erhöht. Wir informieren, welche Souvenirs erlaubt und verboten sind.
Frankreich-Côte d'Azur
30.06.2022

Südfrankreich begrenzt Besucherzahl für Strände

Südfrankreich hat den Zugang zu den Buchten der Calanques bei Marseille eingeschränkt. Künftig dürfen nur noch 400 Menschen pro Tag die dortigen Strände besuchen.
Mauritius
30.06.2022

Mauritius hebt die meisten Corona-Beschränkungen auf

Mauritius hat die meisten Corona-Restriktionen abgeschafft. Das Nachtleben darf wieder öffnen, die Maskenpflicht entfällt und die Versammlungsbeschränkungen enden.
Barcelona und Umgebung
29.06.2022

Barcelona erlässt neue Regeln für Touristen

Barcelona ergreift neue Maßnahmen zur Eindämmung des Massentourismus. Reisegruppen werden in der Größe begrenzt und müssen Lärmschutzregeln beachten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.