Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Frankreich: PCR-Tests für Touristen wieder kostenpflichtig

München, 12.07.2021 | 09:42 | rpr

Touristen in Frankreich müssen künftig wieder selbst für die Kosten eines COVID-19-Tests aufkommen. Wie es in einem Beschluss der französischen Regierung vom 7. Juli heißt, werden fortan keine kostenfreien PCR- oder Antigen-Tests für ausländische Reisende mehr angeboten, so Reisetopia. Erst Ende Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass mit einem kostenfreien Testangebot der Tourismus im Land wiederbelebt werden sollte.


Corona PCR Test Abstrich
Frankreich bietet ausländischen Touristen künftig keine kostenlosen Corona-Tests mehr an.
Kostenlose PCR-Tests werden in Frankreich künftig nur noch aus medizinischen Zwecken bei Verdacht auf eine COVID-19-Erkrankung durchgeführt. Wer aus Reisezwecken einen Test benötigt, muss demzufolge für die Kosten selbst aufkommen. Hierbei liegen die Kosten für einen PCR-Test bei 49 Euro, für einen Antigen-Schnelltest müssen 29 Euro entrichtet werden. Wie das Reisemagazin Reisetopia berichtet, möchte die französische Regierung mittels dieser Entscheidung die Impfkampagne ankurbeln. Statt auf die bequeme Lösung eines kostenlosen COVID-Tests zurückzugreifen, soll diese Maßnahme die Bevölkerung dazu motivieren, das Impfangebot in Anspruch zu nehmen.
 
Corona-Lage in Frankreich
 
Wie in anderen Teilen Europas dominiert nach Informationen des Nachrichtenportals Euronews nun auch in Frankreich die Delta-Variante des Coronavirus, welche sich in rund über der Hälfte der Neuinfektionen abzeichnet. Laut aktuellen Zahlen des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) gelten mit Stand zum 11. Juli 2021 44,1 Prozent der Gesamtbevölkerung Frankreichs als vollständig geimpft. Die 14-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner zwischen dem 21. Juni und 4. Juli 2021 liegt bei knapp 28,9. Zum Vergleich: Deutschland zählt im gleichen Zeitfenster eine Inzidenz von 8,7.
 
Aktuelle Einreisebestimmungen
 
Die Einreisebestimmungen für Frankreich werden gemäß einem Ampelsystem geregelt. Deutschland befindet sich aktuell in der Kategorie grün. Demnach müssen Reisende keinen triftigen Grund bei Einreise vorlegen, dennoch besteht die Pflicht, eine Selbsterklärung zur Symptomfreiheit vor Einreise auszufüllen. Wer weder Impf- noch Genesungsnachweis bei Einreise vorlegen kann, unterliegt weiterhin einer Corona-Testpflicht. Hier darf die Probenentnahme des PCR- oder Antigen-Tests nicht länger als 72 Stunden vor Einreise zurückliegen. Aus deutscher Sicht werden aktuell nur die französischen Überseegebiete Réunion, Französisch-Guayana und St. Martin als Risikogebiete eingestuft. Wer vom französischen Festland nach Deutschland einreist, muss lediglich vor Antritt einer Flugreise einen Corona-Test vorlegen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.