Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Freiheitsstatue: Krone wieder für Touristen geöffnet

München, 18.10.2022 | 14:48 | soe

Die Freiheitsstatue in New York City ist seit vergangener Woche wieder komplett für die Öffentlichkeit zugänglich. Am 11. Oktober öffnete auch die Krone des Wahrzeichens für Besucherinnen und Besucher, welche über zwei Jahre lang gesperrt war. Zu Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 war die Statue gänzlich für den Publikumsverkehr geschlossen worden, seither werden nach und nach die verschiedenen Teile wieder freigegeben.


New York Freiheitsstatue
Die Krone der Freiheitsstatue in New York City ist wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.
Die schmale Aussichtsplattform in der Spitze der Freiheitsstatue ist nur über eine enge Wendeltreppe mit 354 Stufen zu erklimmen, die sich im Inneren des Bauwerks nach oben windet. Dennoch gehört der Aufstieg vor allem wegen der besonderen Panoramasicht auf die Stadt New York zu den beliebtesten Touristenattraktionen des Big Apple. Am letzten Dienstag wurde die Krone mit ihren 25 Fenstern erstmals seit März 2020 wieder zur Besichtigung geöffnet. Wer einen Besuch plant, sollte sich jedoch rechtzeitig Tickets sichern: Aktuell sind die Eintrittskarten bis in die erste Novemberwoche hinein vergriffen.
 
Stille Wiederöffnung fehlgeschlagen
 
Eigentlich hatte der National Park Service, welcher mit der Verwaltung des Denkmals betraut ist, eine eher stille Wiederöffnung der Krone geplant. Zunächst wurde abgewartet, bis die Corona-Auflagen der Behörden eine Rückkehr zum normalen Besucherbetrieb erlaubten, anschließend sollte mehr Personal eingestellt werden. Für die zusätzlichen Kräfte waren Schulungen in den Sicherheitsprotokollen vorgesehen. Diese müssen nun rascher vorgenommen werden, da sich die Zugänglichkeit der Statuenspitze rascher herumsprach als angenommen. In der Folge stieg die Nachfrage nach Tickets stark an.
 
Eintritt frei, die Fähre kostenpflichtig
 
Seit 136 Jahren thront die Freiheitsstatue, ein Geschenk des französischen Volkes an die Vereinigten Staaten von Amerika, auf ihrem Podest auf Liberty Island im Hafen von New York City. Für die Besichtigung selbst müssen Besucherinnen und Besucher traditionell keinen Eintritt bezahlen, jedoch sind sie für den Transfer auf die Nutzung kostenpflichtiger Fähren angewiesen. Das Anlegen mit privaten Booten an Liberty Island ist untersagt. Wer den Sockel des Denkmals betreten will, muss ein zusätzliches Ticket reservieren, das jedoch gratis ausgegeben wird und nur zur Regulierung der Besucherzahl dient.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
25.11.2022

Bahnstreik in Österreich angekündigt

Für den 28. November wurden die Angestellten im österreichischen Bahnverkehr zu einem Streik aufgerufen. In diesem Rahmen kann es zu massiven Einschränkungen im Schienenverkehr kommen.
Paris: Kathedrale Notre-Dame
24.11.2022

Europa: Diese Städte haben die schönsten Häuser

Wer eine Städtereise unternimmt, hofft meist auch auf sehenswerte Architektur. Eine Umfrage zeigt nun die europäischen Städte mit den sehenswertesten Häusern.
Mann liegt in Hängematte und bedient Tablet
24.11.2022

Brückentage 2023: So gibt es bis zu 15 Wochen frei

Nachdem in den letzten Jahren viele Feiertage auf Wochenenden fielen, gibt es 2023 wieder gute Aussichten für Urlaubshungrige. Hier gibt es alle Tipps zur cleveren Nutzung der Brückentage.
Venedig Hochwasser Markusplatz
24.11.2022

Venedig: Hochwasser noch bis 26. November

Venedig ist durch sein Schutzsystem einer Hochwasserkatastrophe entgangen, vor der Stadt wurde ein Rekordpegel gemessen. Mittlerweile hat sich die Situation beruhigt, der Alarm gilt jedoch noch bis Samstag.
London Tube
24.11.2022

London: U-Bahn-Streik am 25. November beeinträchtigt Anreise nach Heathrow

In London findet am 25. November ein U-Bahn-Streik statt, der mehrere Haltestellen betrifft. Dabei wird auch die An- und Abreise zum Flughafen beeinträchtigt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.