Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Georgien erlaubt freie Einreise für Geimpfte

München, 09.02.2021 | 09:26 | soe

Georgien reiht sich in die Riege der Länder ein, die gegen das Coronavirus geimpften Personen eine freie Einreise gewähren. Sie dürfen auf dem Luftweg uneingeschränkt in das Land im Kaukasus reisen, wenn ein Nachweis über eine vollständige Impfung mit zwei Impfdosen erbracht werden kann. Anderenfalls werden beim Grenzübertritt nach Georgien zwei PCR-Tests sowie eine dreitägige Quarantäne fällig.


Arzt trägt Impfung in Impfpass ein.
Georgien erlaubt Personen mit vollständiger Corona-Impfung eine freie Einreise auf dem Luftweg.
Georgien folgt damit dem Vorbild Rumäniens, Islands und Thailands. Diese Staaten lassen Personen mit vollständiger Corona-Impfung ebenfalls frei einreisen oder planen derzeit entsprechende Regelungen. Für nicht geimpfte Personen gelten in Georgien derzeit Einreisebeschränkungen: Nur Staatsangehörige von EU-Ländern, Bahrain, Großbritannien und Nordirland, Israel, Katar, Norwegen, Saudi-Arabien, der Schweiz, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie den Vereinigten Staaten werden ins Land gelassen.
 
Ohne Impfung Testpflicht und Quarantäne
 
Wer zur Einreise nach Georgien berechtigt und nicht geimpft ist, muss bereits vor dem Abflug ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 72 Stunden ist. Nach der Einreise müssen sich Ankömmlinge für drei Tage isolieren, danach wird auf eigene Kosten ein weiterer PCR-Test durchgeführt. Reisende aus Großbritannien oder Nordirland müssen sich für zwölf Tage in Quarantäne begeben, ein zweiter PCR-Test entfällt damit jedoch. Ausnahmen gelten für Geschäftsreisende mit Kurzaufenthalten, die unabhängig vom Herkunftsland nach Georgien einreisen dürfen. Sie müssen allerdings alle 72 Stunden einen PCR-Test durchführen lassen und die Kosten dafür selbst tragen.
 
Georgien ist Corona-Risikogebiet
 
Seit dem 7. Oktober 2020 wird Georgien vom Robert Koch-Institut als Corona-Risikogebiet eingestuft. Parallel gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Zuletzt verzeichnete das südosteuropäische Land jedoch deutlich sinkende Infektionszahlen, rund um die Hauptstadt Tiflis sowie in der Region Imeretien ist das Virus noch am stärksten verbreitet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Restaurant Öffnung Corona
30.07.2021

Kanaren: Nachweispflicht für Restaurants von Gericht gekippt

Die Nachweispflicht sowie die Sperrstunde für Restaurants auf den Kanaren wurde durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofes ausgesetzt. Ab sofort sind die Lokale wieder frei zugänglich.
Griechenland: Paros
30.07.2021

Griechenland: Einreiseformular jederzeit vor Abflug einreichbar

Griechenland erleichtert die Einreisevorbereitungen für ausländische Touristen. Ab sofort kann das digitale Einreiseformular PLF jederzeit vor dem Abflug ausgefüllt werden anstatt erst 24 Stunden vorher.
Strand auf Phuket in Thailand
30.07.2021

Thailand: Phuket ab 3. August abgeriegelt

Der Gouverneur von Phuket in Thailand hat die Abriegelung der Urlaubsinsel ab dem 3. August beschlossen. Die Zukunft des Sandbox-Programms ist noch unklar.
Corona Antigen Schnelltest
29.07.2021

Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August

Nach anfänglicher Verwirrung soll die allgemeine Testpflicht für Einreisende nach Deutschland nun offenbar doch am 1. August starten. Dies geht aus einem Entwurf des Gesundheitsministeriums hervor.
Bulgarien: Goldstrand
29.07.2021

Bulgarien: Corona-Maßnahmen bis 31. August verlängert

In Bulgarien wurden die landesweiten Corona-Maßnahmen bis zum 31. August 2021 verlängert. Lesen Sie hier, was es im Land zu beachten gilt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.