Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Corona: Georgien erlaubt freie Einreise für Geimpfte

München, 09.02.2021 | 09:26 | soe

Georgien reiht sich in die Riege der Länder ein, die gegen das Coronavirus geimpften Personen eine freie Einreise gewähren. Sie dürfen auf dem Luftweg uneingeschränkt in das Land im Kaukasus reisen, wenn ein Nachweis über eine vollständige Impfung mit zwei Impfdosen erbracht werden kann. Anderenfalls werden beim Grenzübertritt nach Georgien zwei PCR-Tests sowie eine dreitägige Quarantäne fällig.


Arzt trägt Impfung in Impfpass ein.
Georgien erlaubt Personen mit vollständiger Corona-Impfung eine freie Einreise auf dem Luftweg.
Georgien folgt damit dem Vorbild Rumäniens, Islands und Thailands. Diese Staaten lassen Personen mit vollständiger Corona-Impfung ebenfalls frei einreisen oder planen derzeit entsprechende Regelungen. Für nicht geimpfte Personen gelten in Georgien derzeit Einreisebeschränkungen: Nur Staatsangehörige von EU-Ländern, Bahrain, Großbritannien und Nordirland, Israel, Katar, Norwegen, Saudi-Arabien, der Schweiz, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie den Vereinigten Staaten werden ins Land gelassen.
 
Ohne Impfung Testpflicht und Quarantäne
 
Wer zur Einreise nach Georgien berechtigt und nicht geimpft ist, muss bereits vor dem Abflug ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 72 Stunden ist. Nach der Einreise müssen sich Ankömmlinge für drei Tage isolieren, danach wird auf eigene Kosten ein weiterer PCR-Test durchgeführt. Reisende aus Großbritannien oder Nordirland müssen sich für zwölf Tage in Quarantäne begeben, ein zweiter PCR-Test entfällt damit jedoch. Ausnahmen gelten für Geschäftsreisende mit Kurzaufenthalten, die unabhängig vom Herkunftsland nach Georgien einreisen dürfen. Sie müssen allerdings alle 72 Stunden einen PCR-Test durchführen lassen und die Kosten dafür selbst tragen.
 
Georgien ist Corona-Risikogebiet
 
Seit dem 7. Oktober 2020 wird Georgien vom Robert Koch-Institut als Corona-Risikogebiet eingestuft. Parallel gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Zuletzt verzeichnete das südosteuropäische Land jedoch deutlich sinkende Infektionszahlen, rund um die Hauptstadt Tiflis sowie in der Region Imeretien ist das Virus noch am stärksten verbreitet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.