Sie sind hier:

Griechenland: Saisonstart auf Mai 2020 verschoben

München, 17.03.2020 | 08:00 | lvo

Griechenland verschiebt den Saisonstart. Die Hotels in dem beliebten Urlaubsland am Mittelmeer öffnen erst ab dem 1. Mai 2020 wieder für Touristen. Das berichtet das Branchenmagazin Touristik Aktuell am Montag.


Mykonos Windmühlen
Der Saisonstart für den Urlaub in Griechenland wird auf den 1. Mai 2020 verschoben.
Die griechische Regierung teilte am Sonntag, 15. März, mit, wegen der aktuellen Situation voraussichtlich erst ab Mai in die Urlaubssaison zu starten. Hintergrund ist die derzeitige Lage in Europa wegen des Coronavirus: Aufgrund der aktuellen Empfehlungen des Auswärtigen Amtes sowie der Behörden in anderen Staaten, auf nicht notwendige Reisen zu verzichten, haben viele Reiseveranstalter und Fluggesellschaften ihren Betrieb heruntergefahren. Bevor den griechischen Hoteliers dadurch Buchungen verloren gehen, wurde ein Aufschub des Auftakts in die Urlaubssaison entschieden.

Zahlreiche Länder, darunter auch Urlaubsgebiete wie Malta, Marokko, Norwegen, Singapur, Südafrika, die Türkei sowie Vietnam oder Zypern, haben bereits Einreiseverbote verhängt beziehungsweise ihre Grenzen geschlossen und Flugverbindungen annulliert. Dort ist eine Einreise nicht mehr möglich. Die Einreise nach Griechenland selbst ist bislang nicht eingeschränkt, an den Grenzen ist aber mit verstärkten Kontrollen zu rechnen. Das Auswärtige Amt rät derzeit jedoch generell von nicht notwendigen Reisen ins Ausland ab.

Weitere Nachrichten über Reisen

Traumstrand auf den Seychellen
23.09.2020

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut stuft seit dem 23. September mehrere Staaten außerhalb des Schengen-Raumes nicht mehr als Risikogebiete ein. Die Corona-Lage auf Kuba, Sri Lanka und den Seychellen hat sich entspannt.
Portugals Hauptstadt Lissabon
23.09.2020

Neue Reisewarnungen: Lissabon, Kopenhagen und Dublin sind Risikogebiete

Das Robert Koch-Institut hat am 23. September neue Risikogebiete zu seiner Liste hinzugefügt. Für die Regionen Lissabon, Dublin und Utrecht sowie weitere Ziele gelten nun Reisewarnungen.
Tschechien: Prag Karlsbrücke
23.09.2020

Reisewarnung: Fast ganz Tschechien ist Risikogebiet

Nach landesweit starker Verbreitung des Coronavirus wurde Tschechien am Abend des 23. September vom Robert Koch-Institut fast gänzlich zum Risikogebiet erklärt. Es gilt eine Reisewarnung.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
23.09.2020

Sperrstunde in Österreich: Lokale schließen 22 Uhr

Ab Freitag, 25. September, gilt in Teilen Österreichs eine Sperrstunde. Lokale müssen dann spätestens um 22 Uhr schließen.
Grossbritannien: London Eye Themse LVO
22.09.2020

Großbritannien verschärft Corona-Maßnahmen

Großbritannien verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Ab Donnerstag gibt es eine Sperrstunde in Lokalen, auch der Service wird eingeschränkt.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.