Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Verlängerung der Einreisebeschränkungen bis Mitte April

München, 06.04.2021 | 08:39 | soe

Griechenland behält die geltenden Einreisebeschränkungen noch bis mindestens Mitte April bei. Dies geht aus einer Mitteilung der griechischen Behörden vom 4. April hervor. Flugreisende aus dem Ausland müssen sich demnach bis zum 19. April an strengere Bestimmungen halten, für Inlandsflüge gelten zunächst bis zum 12. April Beschränkungen.


Akropolis in Athen, der Hauptstadt Griechenlands
Griechenland behält die Beschränkungen für Flugreisende noch bis Mitte April bei.
Wer bis zum 19. April mit dem Flugzeug nach Griechenland reist, muss sich bereits vor dem Abflug einem PCR-Test unterziehen und dessen negatives Ergebnis mitführen. Es darf nicht älter als 72 Stunden sein und muss in englischer Sprache vorliegen. Zusätzlich erwarten ankommende Flugpassagiere stichprobenartige Schnelltests bei der Ankunft in Griechenland, diese werden kostenfrei durchgeführt. Darüber hinaus wird für die meisten Reisenden eine siebentägige Quarantäne fällig. Davon ausgenommen sind seit kurzem israelische Passagiere mit vollständiger Impfung, nachdem Griechenland und Israel ein bilaterales Tourismusabkommen geschlossen haben.
 
Beschränkungen für griechische Inlandsflüge
 
Flugreisen innerhalb Griechenlands dürfen noch bis zum 12. April nur aus notwendigen Gründen angetreten werden. Dazu zählen berufliche Zwecke, medizinische oder familiäre Notwendigkeiten sowie die Rückkehr zum Hauptwohnsitz. Flüge aus Staaten, die nicht der EU angehören, bleiben bis auf wenige Ausnahmen weiterhin ausgesetzt. Davon nicht betroffen sind unter anderem Verbindungen nach Griechenland aus dem Vereinigten Königreich, Thailand, Singapur, Russland sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten.
 
Corona-Lage in Griechenland
 
Das Infektionsgeschehen in Griechenland spitzt sich weiter zu. Am Osterwochenende verzeichnete das Land die bislang höchste Neuinfektionsrate seit Pandemiebeginn und befindet sich damit innerhalb der dritten Welle. Aus diesem Grund treten die für diese Woche angekündigten Lockerungen des Lockdowns nicht überall in Kraft. In den Hotspots Thessaloniki, Kozani und Achaia auf der Peloponnes bleibt der Einzelhandel, mit Ausnahme von Lebensmittelgeschäften, demnach weiterhin geschlossen, während in anderen Landesteilen das Einkaufen nach Terminvereinbarung wieder erlaubt wird.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven Addu Atoll
26.07.2021

Malediven: Test oder Impfung Pflicht für Hotelgäste auf bewohnten Inseln

Seit dem 26. Juli muss auf den Malediven für den Check-in in eine touristische Unterkunft ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis erbracht werden. Dies gilt nur für bewohnte Inseln.
Kroatien Istrien
26.07.2021

Kroatien beschränkt Gültigkeit von Corona-Impfungen

Kroatien erkennt für die Einreise nur noch Impfbescheinigungen an, die nicht älter als 210 Tage sind. Gezählt wird die knapp siebenmonatige Frist ab dem Erhalt der letzten Impfdosis.
Costa Rica Strand
26.07.2021

Costa Rica: Erleichterte Einreise für Geimpfte

Costa Rica erleichtert ab dem 1. August 2021 die Einreise für Geimpfte. Details zu den neuen Bestimmungen lesen Sie hier.
Ibiza-Spanien
23.07.2021

Spanien wird Hochinzidenzgebiet: Das ändert sich für Urlauber

Die Bundesregierung hat Spanien ab dem 27. Juli zum Corona-Hochinzidenzgebiet erklärt. Damit greift für zurückkehrende Urlauber ohne vollständigen Impfschutz eine Quarantänepflicht.
Wien
23.07.2021

Österreich: Neue Corona-Lockerungen und Einschränkungen

In Österreich treten neue Corona-Lockerungen in Kraft. Das betrifft unter anderem die Einreise und die Maskenpflicht. Gleichzeitig gelten jedoch auch neue Verschärfungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.