Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Keine Maskenpflicht mehr in öffentlichen Verkehrsmitteln

München, 27.03.2023 | 17:03 | spi

In Griechenland ist die Maskenpflicht aufgehoben worden. Seit Montag, dem 27. März, müssen Personen in öffentlichen Verkehrsmitteln keinen Mund-Nase-Schutz mehr tragen. Lediglich in Arztpraxen und Krankenhäusern bleibt die Maskenpflicht bestehen. Das griechische Gesundheitsministerium begründet diese Entscheidung mit den niedrigen Fallzahlen und der stabilen Situation im Umgang mit dem Virus.


Junge Frau während Covid-19-Ausbruch mit Maske in der U-Bahn
Im griechischen Nahverkehr muss keine Maske mehr getragen werden.
Nachdem viele andere EU-Länder bereits im vergangenen Jahr die Maskenpflicht abgeschafft haben, zieht nun auch Griechenland nach. Das südeuropäische Land war für seine restriktive Coronapolitik bekannt, die nun langsam ein Ende findet. Seit April 2020 mussten Griechinnen und Griechen sowie Reisende in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens eine Maske tragen. Im Sommer 2022 wurde die Maskenpflicht lediglich in Geschäften, Restaurants und kulturellen Einrichtungen aufgehoben.
 
Keine Maskenpflicht mehr im öffentlichen Nahverkehr
 
Wer in Griechenland mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, muss künftig keine Maske mehr tragen. Dazu zählen Busse, Straßen- und U-Bahnen, Taxis und Züge. Für Besucherinnen und Besucher von Krankenhäusern sowie Patientinnen und Patienten in Arztpraxen gilt die Maskenpflicht jedoch weiterhin. Darüber hinaus gibt es für Reisende keine coronabedingten Einschränkungen mehr.
 
Hauptsaison in Griechenland
 
Die Zeit von Mai bis September gilt in Griechenland als touristische Hauptsaison. Zu den beliebtesten Reisezielen zählen Kreta und Rhodos. Neben kilometerlangen Stränden bieten die Trauminseln viel Kultur und vor allem leckeres griechisches Essen und Wein aus eigenem Anbau. In der Hauptstadt Athen gehen Touristinnen und Touristen auf Spurensuche nach den antiken Griechen, die ihren Höhepunkt wohl auf der Halbinsel Peloponnes erreicht. Dort sind unter anderem die Ruinen von Mykene, Sparta und Olympia zu entdecken.

Weitere Nachrichten über Reisen

Namibia
28.05.2024

Einreise: Namibia plant Visumpflicht für Deutsche

Für den Urlaub in Namibia benötigen deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen derzeit 90 Tage lang kein Visum. Dies soll sich jedoch nach Plänen der namibischen Regierung bald ändern.
Paris Panorama
27.05.2024

Paris: Eintritt für Eiffelturm wird teurer

Paris erhöht den Eintrittspreis des Eiffelturms um 20 Prozent. Damit müssen Besucher und Besucherinnen ab Mitte Juni bis zu 35,30 Euro bezahlen, um das Wahrzeichen zu besichtigen.
Bei Reisen außerhalb der EU sollte im Vorfeld unbedingt die Gültigkeit des Reisepasses geprüft werden.
22.05.2024

Georgien: Einreise ab Juni nur mit Auslandskrankenversicherung

Personen, die ab Juni nach Georgien reisen, müssen über eine gültige Reisekrankenversicherung verfügen. Die Versicherungspflicht gilt für alle Personen unabhängig ihrer Nationalität.
Jaffa, die Altstadt von Tel Aviv am Mittelmeer
22.05.2024

Israel: Elektronische Einreisegenehmigung ab Juli Pflicht

Für die Einreise nach Israel ist ab Juli eine elektronische Einreisegenehmigung verpflichtend. Diese gilt für Staatsangehörige aller Nationen, die bisher von der Visumspflicht befreit waren.
Einreise Visa Visum Pass
21.05.2024

China: Visumfreie Einreise bis Dezember 2025 möglich

Reisen nach China sind bis Ende 2025 visumfrei, wenn sie eine Dauer von 15 Tagen nicht überschreiten. Damit erleichtert die Volksrepublik weiterhin die Einreisebestimmungen für Kurzzeitaufenthalte.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.