Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Griechenland: Neue Corona-Maßnahmen nur für Ungeimpfte

München, 12.07.2021 | 11:22 | soe

Griechenland will vollständig gegen das Coronavirus geimpfte Personen von künftigen neuen Corona-Beschränkungen ausnehmen. Nach Aussage von Entwicklungsminister Adonis Georgiadis gegenüber dem Fernsehsender Skai habe niemand das Recht, Personen mit Impfschutz weiterhin in ihren Freiheiten zu beschränken. Griechenland verzeichnet derzeit steigende Inzidenzwerte, einen neuen generellen Lockdown soll es nach aktuellem Stand aber nicht geben.


Griechenland Flagge Fähre
Griechenland will vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte von künftigen Beschränkungen ausnehmen.
Update vom 13. Juli 2021 um 12:38 Uhr

Inzwischen hat der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis verkündet, dass in den Innenbereichen von Nachtclubs, Restaurants, Bars, Kinos und Theatern nur noch gegen das Coronavirus geimpfte Personen zugelassen werden. Die erlaubte Besucherzahl soll mit 85 Prozent der Kapazitäten höher ausfallen als zum jetzigen Zeitpunkt, eine konkrete Festlegung erfolgte vorab durch die Behörden. Die Maßnahme tritt am 16. Juli in Kraft und soll zunächst bis Ende August gelten. 

Originalmeldung vom 12. Juli um 11:22 Uhr


Welche Maßnahmen Griechenland auch immer künftig gegen die Corona-Pandemie ergreifen wird, vollständig Geimpfte sollen sich nicht mehr an die Auflagen halten müssen. Diese Auffassung vertrat Minister Georgiadis in einem Interview, das der griechische Fernsehsender Skai am 11. Juli ausstrahlte. Nach Aussage des Politikers hätten diese Personen mit dem Erhalt der Impfung ihre Pflicht getan und liefen nicht mehr Gefahr, durch eine Corona-Infektion mit schwerem Verlauf auf einer Intensivstation behandelt werden zu müssen. Demzufolge dürften auch keine Ausgangsbeschränkungen mehr für sie erlassen werden, ein neuer genereller Lockdown sei für Griechenland somit ausgeschlossen.
 
Räume für Geimpfte in der Gastronomie
 
Um die Impfbereitschaft in der Bevölkerung zu erhöhen und mehr Sicherheit zu schaffen, sollen nach Plänen der griechischen Regierung künftig Bars, Clubs und Unterhaltungsstätten ihre Räumlichkeiten speziell kennzeichnen. Die Einrichtungen dürfen selbst entscheiden, ob sie nur noch für Geimpfte und Genesene öffnen wollen („Vaccinated-only spaces“) oder auch ungeimpfte Gäste mit negativem Test einlassen möchten („Mixed spaces“). Innenräume für gemischtes Publikum dürfen nur 25 bis 75 Prozent ihrer Kapazitäten nutzen, für Räume ausschließlich für Geimpfte und Genesene sind 75 bis 80 Prozent Auslastung zulässig. Minister Georgiades warnte in dem Fernsehinterview vor sehr hohen Geldstrafen für Betreiber, die ihre zulässigen Kapazitäten überschreiten. Über die konkrete Umsetzung der Maßnahme soll im Laufe dieser Woche diskutiert werden. Angesichts der steigenden Inzidenzwerte sei es möglich, dass zunächst nur Räumlichkeiten für Geimpfte und Genesene zugelassen werden.
 
Corona-Lage in Griechenland
 
Seit Ende Juni steigen die Fallzahlen des Coronavirus in Griechenland wieder deutlich an, nachdem sich die Pandemielage zuvor über gut sechs Wochen kontinuierlich verbessert hatte. Zuletzt hat sich die landesweite Inzidenz innerhalb einer Woche mehr als verdoppelt. Da sich in der neuen Welle vor allem junge Menschen mit dem Virus infizieren und viele Ausbrüche ihren Ursprung in Unterhaltungslokalen des Nachtlebens haben, wurden die Auflagen für diese Betriebe nun verschärft. Seit dem 8. Juli dürfen die Gäste von Nachtclubs und Diskotheken nur noch sitzen, es herrschen ein Tanzverbot und Kapazitätsbeschränkungen der Innenräume.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pattaya
08.02.2023

Thailand: Das sind die aktuellen Einreisebestimmungen

Thailand hat seine Grenzen geöffnet und die Einreisebestimmungen auf ein Minimum reduziert. Reisende aus Deutschland benötigen für kurze Aufenthalte nur einen gültigen Reisepass.
china hongkong
08.02.2023

Hongkong: Einreise ohne Impfnachweis

Personen, die nach Hongkong reisen, müssen keinen Impfnachweis mehr vorlegen. Ab dem 6. Februar genügt zur Einreise ein negativer PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest.
Deutschland: Sachsen, Sächsische Schweiz, Bastei
07.02.2023

Sächsische Schweiz: Aussichtsplattform auf dem Basteifelsen eröffnet

Auf dem Basteifelsen hat eine neue Aussichtsplattform eröffnet. Die teilweise freischwebende Konstruktion in der Sächsischen Schweiz lässt Reisende auf der beliebten Bastei staunen.
Österreich: Tirol
06.02.2023

Österreich: Lawinengefahr in mehreren Bundesländern

Nach ergiebigen Schneefällen warnen die Behörden in den österreichischen Alpen vor einer erhöhten Lawinengefahr. Wintersportlerinnen und Wintersportler sollten die ausgewiesenen Pisten nicht verlassen.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
06.02.2023

Frankreich: Weitere Streiks im Februar angekündigt

Am 7. und 8. sowie am 11. Februar werden erneut größere Proteste in Frankreich erwartet. Nach wie vor protestieren viele Französinnen und Franzosen gegen die geplante Rentenreform der Regierung.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.