Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
Meine Listen
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Warenkorb Shopping
Ihr Warenkorb ist leer.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 07:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Sie sind hier:

Griechenland will Sommerurlaub mit Corona-Test oder Impfung ermöglichen

München, 18.02.2021 | 08:40 | soe

Griechenland will im Sommer 2021 alle Urlauber empfangen, die entweder einen Impfnachweis gegen das Coronavirus oder einen negativen Corona-Test vorweisen können. Dies geht aus einer Aussage des griechischen Tourismusministers Harry Theoharis vom 16. Februar hervor. Er zerstreute damit die Gerüchte, die griechischen Behörden wollen eine Corona-Impfung als zwingende Voraussetzung für die Einreise verhängen.


Santorin
Griechenland will im Sommer 2021 die Einreise für Urlauber mit negativem Corona-Test oder Impfung erlauben.
In einem Interview mit dem griechischen Radiosender Thema 104.6 FM stellte der Minister klar, dass kein Hotel in Griechenland einen Sommerurlaubsgast abweisen wird, nur weil dieser keine Corona-Impfung hat. Ein negativer molekularer Test wird für einen Urlaub in Griechenland genügen. Des Weiteren sicherte Theoharis zu, dass die personenbezogenen Daten der Touristen geschützt werden. Zuvor hatte sich der griechische Premierminister Kyriakos Mitsotakis gegenüber der EU-Kommission für die Einführung eines europaweit einheitlichen Impfzertifikats stark gemacht.
 
Hoffnung auf Lockerungen im März
 
Die Corona-Infektionslage in Griechenland unterscheidet sich derzeit von Region zu Region. Während die Gebiete um die Hauptstadt Athen sowie im westlichen Teil des griechischen Festlands noch hohe Inzidenzwerte aufweisen und vom Robert Koch-Institut als Risikogebiete geführt werden, ist die Situation besonders auf vielen Urlaubsinseln entspannter. In einem Interview mit dem US-Nachrichtensender Bloomberg äußerte der griechische Premierminister kürzlich die Hoffnung auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Griechenland für März 2021. Durch den dritten Lockdown, in dem sich das Land derzeit noch befindet, erwarten die Behörden landesweit signifikant sinkende Infektionszahlen, die eine schrittweise Öffnung erlauben werden.
 
Einreise nach Griechenland
 
Aktuell müssen Einreisende nach Griechenland einen maximal 72 Stunden alten, negativen PCR-Test vorweisen und sich vorab online registrieren. In Einzelfällen kann bei der Ankunft ein zusätzlicher Corona-Schnelltest angeordnet werden, der für den Reisenden kostenfrei ist. Noch bis vorerst zum 22. Februar müssen sich zudem alle einreisenden Personen in eine siebentägige häusliche Quarantäne begeben.

Weitere Nachrichten über Reisen

Malediven-Nord-Male-Atoll
05.03.2021

Malediven verschärfen Corona-Maßnahmen

Die Malediven haben die im Land geltenden Corona-Beschränkungen zum 5. März verschärft. Zudem gilt der Gesundheitsnotstand in dem Inselstaat nun bis zum 4. April.
Griechenland Flagge Fähre
05.03.2021

RKI: Griechenland ist Corona-Risikogebiet

Das Robert Koch-Institut erklärt ganz Griechenland ab dem 7. März zum Corona-Risikogebiet. Zudem werden Schweden und Ungarn zu Hochinzidenzgebieten hochgestuft.
Strand auf Fuerteventura
05.03.2021

Kanaren: Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 hochgesetzt

Die Kanaren haben Fuerteventura auf Corona-Warnstufe 2 erhoben. Damit treten auf der Insel wieder strengere Beschränkungen in Kraft.
Türkei: Antalya
05.03.2021

Türkei: Antalya setzt Corona-Lockerungen um

In der Türkei hat die Provinz Antalya mit der Umsetzung der von der Zentralregierung beschlossenen Lockerungen begonnen. So wird die Ausgangssperre gelockert und Restaurants dürfen öffnen.
Maske_Koffer_Reisen
05.03.2021

Litauen: Corona-Test wird vor Einreise zur Pflicht

Litauen hat seine Corona-Testpflicht für Einreisende verschärft. Ab dem 10. März muss bereits vor Einreise dem Beförderer ein maximal 72 Stunden alter Corona-Test vorgelegt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.