Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Großbritannien: Streiks schränken das Reisen ein

München, 28.03.2023 | 09:08 | spi

In Großbritannien findet am Mittwoch, dem 15. März, ein landesweiter Streik statt. Mitglieder der Gewerkschaft der öffentlichen und kommerziellen Dienste (PCS) sind an der Arbeitsniederlegung beteiligt. Das öffentliche Leben wird eingeschränkt und es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Für Reisende ist der Streik des Grenzschutzes (Border Force) und der Londoner U-Bahn wohl am relevantesten.


Großbritannien England London
Großbritannien und insbesondere London wird am 15. März landesweit bestreikt.
Update vom 28.03.2023, 09:08 Uhr

Wie die BBC berichtet, werden die britischen Grenzbeamten am 28. April erneut streiken. Reisende, die nach Großbritannien einreisen wollen, müssen wieder mit längeren Wartezeiten rechnen. Betroffen sind alle Flug- und Seehäfen sowie die Kontrollen in Calais, Coquelles und Dunkirk. In einer Abstimmung der Gewerkschaft PCS haben sich 130.000 Beschäftigte für den Ausstand ausgesprochen.
 
Originalmeldung vom 10.03.2023, 09:56

Die Gewerkschaft PCS fordert Lohnerhöhungen, bessere Renten und eine höhere Arbeitsplatzsicherheit. Es wird erwartet, dass sich viele Beschäftigte an dem Ausstand beteiligen werden. Bei der Londoner U-Bahn haben 99 Prozent des Personals dem Streik zugestimmt, die Wahlbeteiligung lag bei 77 Prozent. Beamtinnen und Beamte des Grenzschutzes, die ihre Streikbereitschaft bereits im Februar bewiesen haben, legen vom 15. März bis zum folgenden Tag um 7 Uhr morgens erneut die Arbeit nieder.
 
Londoner U-Bahn bestreikt
 
Fahrgäste müssen sich darauf einstellen, dass die U-Bahn am 15. März kaum oder gar nicht fahren wird. Als Alternative können der oberirdische Bahnverkehr und Busse genutzt werden, die nicht bestreikt werden. Da aber viele Menschen auf diesen Ersatz angewiesen sind, werden Bahnen und Busse sehr voll sein. Zudem werden einige Haltestellen nicht bedient. Wer in London auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, sollte daher mehr Wartezeit einplanen.
 
Längere Kontrollen an der Grenze
 
Es muss mit erheblichen Verzögerungen bei den Grenzkontrollen gerechnet werden. Betroffen sind alle internationalen Reisenden, die das Vereinigte Königreich über einen Flug- oder Seehafen erreichen oder die Grenzkontrollen in Calais, Coquelles und Dunkirk passieren. Das britische Innenministerium rät betroffenen Reisenden, sich mit ihrer Fluggesellschaft oder ihrem Reiseveranstalter in Verbindung zu setzen. Wenn möglich, sollten auch die elektronischen ABC-Gates an den Flughäfen genutzt werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

teneriffa
16.05.2024

Kanaren: Teneriffa baut beliebten Strand von Teresitas aus

Die Kanareninsel Teneriffa hat Pläne zur Erweiterung eines ihrer beliebtesten Strände bekanntgegeben. Die Playa de las Teresitas soll einen großen Park erhalten.
Cinque Terre
15.05.2024

Italien-Urlaub 2024: Höhere Preise und ausgezeichnete Strände

Italien-Urlauber und -Urlauberinnen müssen in diesem Jahr in einigen Regionen tiefer in die Tasche greifen. Dafür erwartet sie an vielen Stränden eine ausgezeichnete Wasserqualität.
Griechenland: Zakynthos
14.05.2024

Zakynthos: Shipwreck Beach auch im Sommer 2024 gesperrt

Der berühmte Shipwreck Beach auf der griechischen Insel Zakynthos bleibt auch in diesem Sommer geschlossen. Grund ist die Gefahr von Erdrutschen.
Strand Alkohol
13.05.2024

Mallorca: Alkoholverbot am Ballermann verschärft

Die Behörden auf Mallorca gehen erneut strenger gegen ausufernden Partytourismus vor. Wer am sogenannten Ballermann öffentlich Alkohol trinkt, muss nun mit einem hohen Bußgeld rechnen.
Havanna_Kuba
08.05.2024

Kuba: eVisum ersetzt bei Einreise Touristenkarte

Ab Mai 2024 modernisiert Kuba seine Einreisemodalitäten. An die Stelle der bisherigen Touristenkarte soll ein flexibles eVisum treten.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.