Sie sind hier:

Hallstatt beschränkt Zugang für Touristen

München, 12.03.2019 | 11:16 | soe

Die kleine Gemeinde Hallstatt im Salzkammergut in Österreich trifft Vorkehrungen, um den stetig anwachsenden Besucheransturm einzuschränken. Ab dem Jahr 2020 sollen Touristenbusse nur noch in den Ort einfahren dürfen, wenn sie zuvor ein spezielles Zufahrtsticket erworben haben. Das Ziel der neuen Richtlinien ist die Sicherung der Lebensqualität der rund 770 Einwohner von Hallstatt.


Hallstatt, Österreich
Ab 2020 will die Gemeinde Hallstatt in Österreich die Zufahrt für Touristenbusse limitieren.
Die geplanten Zufahrtstickets für Reisebusse berechtigen zur Einfahrt in den Ort innerhalb eines bestimmten Zeitraums, der voraussichtlich von 8 bis 17 Uhr andauern wird. Pro Stunde sollen nach Aussage des Bürgermeisters Alexander Scheutz lediglich zwölf Ein- oder Ausfahrbewegungen von Touristenbussen erlaubt sein. Spätestens um 19:30 Uhr muss das letzte Gefährt seine Passagiere wieder aus der Stadt herausbringen. Die Preise für die Zufahrtsslots wurden noch nicht festgelegt, momentan erhebt Hallstatt bereits eine Gebühr von 40 Euro pro Bus.
 
Das idyllische Bergdorf am Ufer des Hallstätter Sees zählt rund eine Million Besucher pro Jahr und ist besonders bei asiatischen Reisegruppen äußerst beliebt. Dabei stößt der Ort allerdings immer mehr an seine Kapazitätsgrenzen, wenn ihn täglich bis zu 10.000 Besucher gleichzeitig besichtigen wollen. Um die negativen Auswirkungen des Overtourism zu mindern, wird die Anzahl der Zufahrtstickets limitiert sein. Sie können nach Plänen des Gemeinderats drei Monate im Voraus von den Veranstaltern gekauft werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand-Koh-Samui
20.05.2019

Thailand schließt Nationalparks

Thailand hat mehrere Nationalparks vorübergehend geschlossen. Die Maßnahme wurde zum Schutz der Touristen während der Regenzeit, aber auch für die Erholung der Natur ergriffen.
Einreise Visa Visum Pass
16.05.2019

Sri Lanka setzt Einreise ohne Visum aus

Sri Lanka hat das erst zum 1. Mai 2019 gestartete Programm zur visumfreien Einreise bis auf Weiteres eingestellt. Touristen müssen nun wieder eine Genehmigung beantragen.
Amsterdam Kanalbrücke
16.05.2019

Amsterdam erhebt Bettensteuer

Die Stadtregierung von Amsterdam hat die Erhebung einer Bettensteuer beschlossen. Künftig sollen Touristen drei Euro pro Nacht und Person zahlen.
Plastik am Strand
15.05.2019

Italien: Capri verbietet Einwegplastik

Die italienische Insel Capri hat die Benutzung von Produkten aus Wegwerfplastik mit sofortiger Wirkung untersagt. Bei Verstößen droht eine Geldstrafe von bis zu 500 Euro.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
14.05.2019

Peru verschärft Zugangsbeschränkung zu Machu Picchu

Die Zugangsbegrenzung zur Inkastadt Machu Picchu in Peru wird weiter verschärft. Nur noch an drei Stunden pro Tag soll der registrierungspflichtige Besuch erlaubt sein.