Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Hawaii hebt Einreisebeschränkungen und Maskenpflicht auf

München, 17.03.2022 | 10:47 | soe

Hawaii erleichtert Urlaubern und Urlauberinnen ab dem 26. März die Einreise. Wer von diesem Zeitpunkt an über das US-amerikanische Festland einreist, muss keinen Impfnachweis oder negatives Corona-Testergebnis mehr vorlegen. Zeitgleich wird die Maskenpflicht in öffentlich zugänglichen Innenräumen aufgehoben.


Hawaii Honolulu
Hawaii schafft zum 26. März die Maskenpflicht und seine strengen Einreiseregeln ab.
Bislang hatte Hawaii noch eigene Einreiseregeln aufrechterhalten, die von denen des Festlands der USA abwichen. So mussten Personen, die aus anderen US-Bundesstaaten auf den Archipel reisen wollten, einen Corona-Impf- oder negativen Testnachweis vorlegen oder sich in eine fünftägige Quarantäne begeben. Dies galt sowohl für ausländische Besucherinnen und Besucher als auch für Einheimische. Vom 26. März an entfallen diese Vorgaben, sodass Inlandsreisen zwischen Hawaii und dem Rest der USA erleichtert werden. Die Lockerungen kündigte Gouverneur David Ige zu Beginn des Monats an.
 
Maskenpflicht in Innenräumen aufgehoben
 
Zeitgleich entfällt auf den Inseln von Hawaii auch das bislang noch obligatorische Masketragen in öffentlichen Innenräumen. Damit ist die Inselgruppe der letzte US-Bundesstaat, welcher sich von der Maskenpflicht verabschiedet. Ebenfalls zum 26. März endet der auf Hawaii verhängte COVID-Notstand, welcher die rechtliche Basis für die Beschränkungen gebildet hatte. Die Maskenpflicht galt seit April 2020, zunächst für Außen- und Innenbereiche, und war seitdem ein fester Bestandteil des täglichen Lebens auf dem Archipel.
 
Einreiseregeln in die USA
 
Reisende sollten trotz der gelockerten Einreisebedingungen nach Hawaii beachten, dass für die Einreise in die USA aus Deutschland grundsätzlich eine vollständige Corona-Impfung vorgeschrieben ist. Der Impfnachweis muss bei Reisen nach Hawaii, die aus Europa üblicherweise mit einem Umstieg auf dem amerikanischen Festland erfolgen, nun jedoch nur noch bei dem ersten Grenzübertritt auf US-amerikanisches Staatsgebiet vorgezeigt werden. Zusätzlich zum Impfzertifikat haben alle Reisenden ab zwei Jahren einen negativen, maximal einen Tag alten Corona-Test vorzuweisen. Dabei darf es sich entweder um eine PCR-Test oder um einen Antigen-Schnelltest handeln.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.
Thailand: Krabi
20.05.2022

Thailand: Einreise mit Thailand Pass gelockert und Nachtleben öffnet

Thailand behält den Thailand Pass für ausländische Gäste auch nach dem 1. Juni, vereinfacht aber das Ausfüllen. Außerdem dürfen in vielen Provinzen Bars und Nachtclubs wieder öffnen.
Griechenland: Kefalonia
19.05.2022

Griechenland: Das sind die besten Strände 2022

In Griechenland wurden 581 Strände mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet. Diese Strände verfügen über eine hervorragende Wasserqualität sowie ein grundlegendes Serviceangebot.
Blick über die Dächer von Marrakesch
19.05.2022

Marokko erlaubt Einreise mit Impfung oder Test

Marokko hat die Einreisebedingungen gelockert. Fortan muss für den Grenzübertritt entweder eine Impfbescheinigung oder ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.
Spanien: Kanaren La Palma
19.05.2022

Kanaren: Vulkan-Wanderung auf La Palma wiedereröffnet

Auf der Kanareninsel La Palma wurde der Wanderweg "Ruta de los Volcanes" wiedereröffnet. Nach dem Vulkanausbruch im Jahr 2021 musste er acht Monate lang gesperrt werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.