Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Sturmwarnung: Hurrikan Epsilon bedroht Bermuda

München, 22.10.2020 | 15:18 | soe

Im Atlantik nimmt Hurrikan Epsilon Kurs auf den Inselstaat Bermuda. Nach Vorhersagen der Wetterexperten soll sich der Tropensturm den Inseln in der Nacht zum Freitag nähern und dabei für gefährliche Witterungsbedingungen sorgen. Reisende in dem betroffenen Gebiet müssen mit Starkwinden, hohen Wellen und örtlichen Überflutungen rechnen.


Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
Die Bermuda-Inseln bereiten sich auf das nahe Vorbeiziehen von Hurrikan Epsilon vor.
Zwar erwarten Meteorologen kein direktes Auftreffen Epsilons auf die Landmasse der Bermuda-Inseln, doch auch das nahe Vorbeiziehen an dem britischen Überseegebiet wird dennoch für stürmisches Wetter sorgen. Windgeschwindigkeiten in der Stärke eines Tropensturms können noch in einem Radius von rund 550 Kilometern rund um das Zentrum des Hurrikans auftreten. Neben den Starkwinden muss sich Bermuda auf hohen Wellengang einstellen, der für Surfer lebensgefährliche Bedingungen mit sich bringt. Epsilon wird derzeit als Hurrikan der Stufe 3 eingestuft, eine Abschwächung wird erst im Laufe des Wochenendes erwartet.
 
Reisende auf Bermuda sollten die Wettersituation vor Ort genau beobachten und Bereiche meiden, die überflutet werden könnten. Bei geplanten Fahrten mit dem Auto wird empfohlen, zuvor die Situation der Straßen hinsichtlich eventueller Sturmschäden abzuklären. Epsilon ist der zehnte atlantische Sturm, der in der aktuellen Saison Hurrikanstärke erreicht. Die Sturmsaison dauert für gewöhnlich von Mai bis Ende November und erreicht ihren Höhepunkt in den Monaten August und September.

Weitere Nachrichten über Reisen

Ostseestrand Strandkörbe
16.06.2021

Mecklenburg-Vorpommern lockert Testpflicht für Urlauber

Mecklenburg-Vorpommern lockert die Testbestimmungen für Urlauber. Diese müssen sich künftig nicht mehr jeden dritten Tag auf das Coronavirus testen lassen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
16.06.2021

Thailand: Phuket zertifiziert 100 Hotels für Sandbox-Programm

Auf der thailändischen Urlaubsinsel Phuket sind mehr als 100 Hotels mit dem SHA+-Zertifikat für das Sandbox-Programm ausgezeichnet worden. Sie dürfen ab Juli ausländische Gäste beherbergen.
Spanien: Mallorca Cala Millor
16.06.2021

Mallorca: Lockerung der Maßnahmen ab 19. Juni

Ab Samstag treten auf Mallorca weitreichende Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft. Unter anderem wird die Sperrstunde in der Gastronomie um eine Stunde nach hinten verschoben.
Griechenland: Zakynthos
16.06.2021

Griechenland: Einreise mit Antigentest geplant

Für die Einreise nach Griechenland sollen bald auch Antigen-Schnelltests akzeptiert werden. Entsprechende Pläne äußerte der griechische Tourismusminister.
Kroatien Istrien
15.06.2021

Kroatien verlängert Corona-Maßnahmen bis 30. Juni

Kroatien hat die aktuell im Land geltenden Corona-Beschränkungen noch bis zum 30. Juni verlängert. Auch die Testpflicht für die Einreise aus Deutschland bleibt bestehen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.