Sie sind hier:

Hurrikan Irma bedroht die Karibik-Inseln

München, 01.09.2017 | 09:13 | mja

Im Osten des Atlantiks hat sich Tropensturm Irma am Donnerstagmorgen direkt zu einem Hurrikan der zweiten Kategorie gebildet. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, kann eine weitere Verstärkung des Hurrikans fatale Auswirkungen auf die südlichen Karibik-Inseln haben. Auch das US-Festland könnte erneut getroffen werden.


Hurrikan Irma Karibik
In Windeseile hat sich Tropensturm Irma zum starken Hurrikan entwickelt. Foto: CFAN
Dem Nationalen Hurrikan Zentrum (NHC) in Miami zufolge hat sich der Tropensturm permanent intensiviert. Er lag Mitte der Woche 770 Kilometer westlich der Kap Verden und zieht nun mit rund 24 Kilometern pro Stunde nach Westen in Richtung Karibik. Dass sich Irma direkt zum Hurrikan der zweiten Kategorie entwickelt hat, bezeichnen Experten als außergewöhnlich. Sein Potenzial ist Medienberichten zufolge „extrem gefährlich“. Vor dem Auftreffen auf die Karibik-Inseln sei eine Verstärkung zur vierten Kategorie möglich.

Aktuell kann noch nicht vorausgesagt werden, ob Florida von Irma getroffen wird. Vergangene Woche legte Hurrikan Harvey den Süden Texas lahm. Neben der Komplettschließung des George Bush Intercontinental Airports kämpft auch Houstons Innenstadt mit schweren Überschwemmungen. Inzwischen erreichte Harvey nun auch den US-Bundesstaat Louisiana. New Orleans erwartet sintflutartigen Regen, der für die Jazz-Stadt am Mississippi aufgrund ihrer niedrigen Lage besonders gefährlich werden könnte.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Moschee in Istanbul
13.07.2020

Istanbul: Hagia Sophia wird Moschee

Die weltberühmte Touristenattraktion Hagia Sophia in Istanbul soll zur Moschee umgewandelt werden. Seit 85 Jahren war der charakteristische Kuppelbau ein Museum.
Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.