Sie sind hier:

Indien: E-Zigaretten per Gesetz verboten

München, 22.01.2020 | 10:04 | lvo

Gut zu wissen: Sollte eine Reise nach Indien auf dem Programm stehen, lassen Urlauber ihre E-Zigarette besser zuhause in Deutschland. Wie das Auswärtige Amt berichtet, sind die elektrischen Vaporizer per Gesetz in dem Land verboten. Bei Besitz und Handel ist mit hohen Geldstrafen zu rechnen.


Mann hält E-Zigarette und Zigaretten in den Händen.
Besitz, Gebrauch und Handel von E-Zigaretten sind in Indien verboten.
Wer gern elektrische Zigaretten dampft, muss sich beim Urlaub in Indien zurücknehmen. Bereits seit Ende 2019 sind Vaporizer auf dem Subkontinent verboten – das gilt sowohl für den simplen Besitz und Gebrauch der E-Zigarette als auch für den Handel damit. Bei Zuwiderhandlungen ist eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 Rupien (etwa 1.265 Euro) – oder beides – zu erwarten. Wer mehrfach mit Vaporizer erwischt wird, muss sogar mit fünf Jahren Haft beziehungsweise 500.000 Rupien (6.335 Euro) als Strafe rechnen.

Hintergrund des Verbots in Indien ist das Risiko für die Gesundheit junger Nutzer von E-Zigaretten. In manchen Bundesstaaten des Subkontinents sind im Zuge dessen auch Alkoholverbote auferlegt worden. So ist Alkohol in einigen Provinzen ausschließlich für medizinische Zwecke erlaubt, in anderen Regionen liegt das Mindestalter für den Alkoholkonsum zwischen 18 und 25 Jahren.

Weitere Nachrichten über Reisen

Mallorca_Cala_dOr
28.02.2020

Mallorca: Cala d'Or zu aufstrebendem Urlaubsort gekürt

Die mallorquinische Küstenstadt Cala d’Or schafft es im aktuellen Ranking der aufstrebenden Urlaubsorte des Reiseportals Tripadvisor in die Top 20. Es handelt sich um eine Rubrik der Traveller’s Choice Awards.
Tempel von Angkor Wat in Kambodscha
27.02.2020

Kambodscha: Angkor Wat verlängert Öffnungszeiten für Besucher

Besucher der Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha dürfen sich für den gleichen Preis länger vor Ort aufhalten. Hintergrund sind sinkende Touristenzahlen.
Algerien: Marsah Ben M'hidi Strand
21.02.2020

Algerien führt E-Visum ein

In Nordafrika erleichtert ein Land mit großem touristischen Potenzial Urlaubern die Einreise: Algerien führt ein elektronisches Visum ein.
Frankreich: Naturpark Baronnies Provencales
19.02.2020

Frankreich treibt Nachhaltigkeit in Naturparks voran

Frankreich setzt in seinen Naturparks auf Nachhaltigkeit. Schädliche Monokulturen sollen bald der Vergangenheit angehören.
London Tube
19.02.2020

Streik in Londoner U-Bahn am Wochenende

Am kommenden Wochenende wird es für Reisende in London schwierig, von A nach B zu gelangen. Grund ist ein Streik in der U-Bahn der britischen Hauptstadt.