Sie sind hier:

Indien: Taj Mahal wird restauriert

München, 05.07.2017 | 11:56 | mja

Indien-Urlauber müssen in diesem Jahr auf das perfekte Taj-Mahal-Foto verzichten. Wie aus übereinstimmenden Medienberichten hervorgeht, wird das Wahrzeichen des Landes restauriert. Dabei ist das Mausoleum in Agra immer wieder von einem Gerüst verdeckt.


Helm in Nahaufnahme auf Baustelle
Agra-Reisende müssen aufgrund der Restauration mit einem verdeckten Taj Ma­hal rechnen.
Die Minaretts des Taj Mahals erhalten seit Oktober vergangenen Jahres Schlammpackungen, um den Marmor von gelben Flecken zu befreien. Laut der Onlineausgabe von The Times Of India war das die erste Schlammpackungstherapie, die von der ASI-Wissenschaftsbranche durchgeführt wurde. Seit Juni 2017 werden die südlichen Fassaden und Minaretts restauriert. Im August geht es mit den nördlichen und westlichen Denkmalwänden weiter. Das Dach soll von Januar bis April 2018 bearbeitet werden.

Die Reinigung der Hauptkuppel sei Teil des Erhaltungsplans des Palasts, das dem parlamentarischen Ausschuss für Umwelt vorgelegt wurde. Dieser hat nämlich ernste Einwände gegen Schwarz- und Gelbflecken auf den Marmoroberflächen erhoben. Insbesondere seien die Minarettes von den Schönheitsfehlern betroffen.

Wer dennoch ein halbwegs gutes Foto vom Taj Mahal schießen will, dem wird empfohlen, sich hinter das Mausoleum auf die andere Seite des Yamuna Rivers zu stellen. Allerdings muss dann auch mit einer verdeckten Hauptkuppel gerechnet werden. Wer das perfekte Bild haben will, sollte mit seiner Reise nach Agra bis nach April 2018 warten.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.