Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Indien verschärft Einreisebestimmungen für Deutsche

München, 03.12.2021 | 13:40 | soe

Indien hat die Einreisebedingungen für Ankommende aus Deutschland strenger geregelt. Seit dem 1. Dezember müssen Reisende bei der Ankunft auf dem Subkontinent einen kostenpflichtigen PCR-Test durchführen lassen, der zusätzlich zu dem bereits vor der Abreise erfolgten verlangt wird. Darüber hinaus herrscht nach Angaben des Auswärtigen Amtes eine siebentägige Quarantänepflicht.


Indien Taj Mahal
Indien hat zum 1. Dezember die Bedingungen für Einreisende aus Deutschland verschärft.
Wie das Touristikportal Reise vor 9 berichtet, dürfen die Reisenden den indischen Ankunftsflughafen bis zum Vorliegen des Testergebnisses nicht verlassen. Dies kann mehrere Stunden dauern. Da diese Regelung auch für Transitpassagiere greift, die einen Anschlussflug innerhalb Indiens gebucht haben, sollten Reisende unbedingt mit mehr Zeitpuffer für den Umstieg planen. Anschließend müssen sich Einreisende für sieben Tage in Heimquarantäne begeben, die erst an Tag acht durch die Vorlage eines weiteren negativen PCR-Testergebnisses beendet werden darf. Im Bundesstaat Maharashtra herrschen strengere Regelungen, dort müssen 14 Tage Quarantäne eingehalten und währenddessen mehrere PCR-Tests durchgeführt werden.
 
Indien seit 15. Oktober für Touristen geöffnet
 
Indien hatte seit dem 15. Oktober wieder die Einreise im Rahmen touristischer Charterflüge gestattet, seit dem 15. November sind auch andere touristische Einreisen auf dem Luft- und Wasserweg möglich. Die hierfür nötige Ausstellung von Touristenvisa wurde wiederaufgenommen, sie erlauben einen Aufenthalt von höchstens 30 Tagen. Die Einreise auf dem Landweg ist nach Angaben des Auswärtigen Amtes weiterhin nicht erlaubt.
 
Corona-Lage in Indien
 
Indien hat sich von der im Frühjahr 2021 grassierenden und heftigen Pandemiewelle inzwischen erholt. Mit Stand zum 3. Dezember liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 4,3, dem gegenüber steht jedoch eine noch geringe Impfrate von nur 33 Prozent vollständig geimpften Inderinnen und Indern. Das Robert Koch-Institut führt das Land aktuell weder auf der Liste der Hochrisikoliste, noch auf derjenigen der Virusvariantengebiete.

Weitere Nachrichten über Reisen

Energieverbrauch in China steigt stark an.
29.06.2022

China verkürzt Einreise-Quarantäne auf zehn Tage

China hat die Einreisemodalitäten leicht gelockert. Ankommende Reisende müssen nun nur noch sieben Tage in Hotel- und drei Tage in Heim-Quarantäne, für Touristen bleibt die Einreise weiter verboten.
Stadtpanorama von Florenz
28.06.2022

Dürre in Italien: Das sollten Urlauber beachten

Italien leidet derzeit unter einer Hitzewelle, im Norden des Landes herrscht zudem eine Wasserknappheit. Urlauber sind von den Auswirkungen zunächst jedoch nicht direkt betroffen.
Griechenland Flagge Fähre
28.06.2022

Griechenland-Urlaub: Hotels und Fähren werden teurer

In Griechenland steigen die Preise für Hotelzimmer und Fähren. Grund ist die Wirtschaftslage und steigende Treibstoff- sowie Energiepreise.
Barbados
28.06.2022

Barbados lockert einige Corona-Maßnahmen

Die barbadischen Behörden haben zum 27. Juni einige Corona-Maßnahmen gelockert. So müssen Teilnehmende an Aktivitäten in Innenräumen keinen 3G-Nachweis mehr vorlegen.
Schweiz Flagge Matterhorn
27.06.2022

Sichere Urlaubsländer: Das sind die sichersten Reiseziele Europas

Die Schweiz, Slowenien und Portugal gehören zu den sichersten Reiseländern in Europa. Bewertet wurden unter anderem die Kriminalitätsrate und das Gesundheitssystem.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.