Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Corona: Indien verschärft Einreisebedingungen

München, 19.02.2021 | 14:31 | cge

Indien führt zum 22. Februar strengere Einreiserichtlinien ein. Einreisende müssen ab dann einen negativen PCR-Test mitführen, der schon vor Antritt der Reise durchgeführt wurde und maximal 72 Stunden alt sein darf. In Ausnahmefällen darf die Testung direkt nach der Ankunft am Flughafen nachgeholt werden. Zudem berät die indische Regierung über eine Öffnung für ausländische Touristen.


Jaipur_Indien
Indien verschärft zum 22. Februar die Einreiseregeln, Urlauber dürfen weiterhin nicht einreisen.
Derzeit sind touristische Einreisen ausländischer Staatsbürger nach Indien noch verboten. Wer aufgrund anderer Reisezwecke zur Einreise berechtigt ist, muss fortan schon bei der Ankunft mit einem negativen Corona-Test das Nichtvorliegen einer Infektion nachweisen. Lediglich, wer aufgrund eines Todesfalls in der Familie nach Indien reist, kann den Test noch nach der Landung am Flughafen nachholen. Für Passagiere aus Europa gelten darüber hinaus noch weitere strenge Regeln.
 
Weiterer Test und Quarantäne für Reisende aus Europa
 
Wer aus dem Mittleren Osten oder Europa – mit Ausnahme des Vereinigten Königreichs – nach Indien einreist, muss sich zusätzlich zu dem mitgebrachten negativen PCR-Testergebnis am Flughafen auf eigene Kosten einem weiteren Corona-Test unterziehen. Nach Abgabe der Probe darf die vorgesehene Quarantäne-Unterkunft aufgesucht werden. Die lokalen Gesundheitsbehörden kontaktieren den Einreisenden, sobald das Ergebnis des Tests vorliegt. Fällt dieses negativ aus, wird die verpflichtende Heimquarantäne von insgesamt 14 Tagen fortgesetzt. Bei einem positiven Resultat wird geprüft, ob die Infektion durch eine mutierte Variante des Coronavirus verursacht wurde, und anhand des Ergebnisses über das weitere Quarantäneprotokoll entschieden.
 
Indien erwägt schrittweise Öffnung für Touristen
 
Indes beraten momentan mehrere indische Ministerien, unter welchen Umständen die Vergabe von Touristen-Visa wiederaufgenommen werden kann. Dies berichtet die India Times unter Berufung auf die Aussagen hochrangiger Regierungsbeamter. Demnach will Indien zunächst Urlauber aus einzelnen Ländern wieder den Zutritt gestatten, in denen die Lage der Corona-Pandemie unter Kontrolle ist.

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.