Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Bali: Aktiver Vulkan setzt Urlaubsinsel in Alarmbereitschaft

München, 20.09.2017 | 11:39 | lvo

Der Mount Agung auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali zeigt wieder vulkanische Aktivität. Die letzte Eruption des 3.030 Meter hohen Vulkans fand vor mehr als 50 Jahren statt, wie das Branchenportal Tourexpi berichtet. Nun gilt Alarmbereitschaft auf dem Eiland. Ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde teilte am Dienstag mit, dass der Vulkan seine Aktivität erhöht habe.


Vulkan Bali
Der Vulkan Mount Agung auf Bali rumpelt wieder.
Laut Tourexpi gilt nun die zweithöchste Warnstufe. In einem Umkreis von 7,5 Kilometern sollen Bewohner Abstand von dem Krater halten. Auch für Touristen in der Region im Nordosten der Insel gilt jetzt besondere Wachsamkeit. Der Chef des Bezirks Karangasem, in dem der Vulkan liegt, hat zudem eine 14-tägige Alarmbereitschaft verhängt.

Der Mount Agung ist bei Bewohnern der Insel wie auch bei ausländischen Wanderern beliebt. Bei den letzten Ausbrüchen in den Jahren 1963 und 1964 kamen etwa 1.500 Menschen ums Leben. Bali liegt im Gebiet des Pazifischen Feuerrings, wo verschiedene Platten der Erdkruste aufeinandertreffen. Die Erdaktivität sorgt in Indonesien immer wieder für Beben und vulkanische Eruptionen, die auch Reisebeeinträchtigungen nach sich ziehen können.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Portugal: Algarve
16.04.2021

Portugal: Einreiseverbot für Urlauber bis 18. April verlängert

Portugal hat das Verbot touristischer Einreisen bis zum 18. April verlängert. Damit darf aus Deutschland für mindestens drei weitere Tage nur aus notwendigen Gründen eingereist werden.
Azoren Portugal
16.04.2021

RKI: Algarve ist wieder Risikogebiet

Die Algarve in Portugal gilt ab dem 18. April wieder als Corona-Risikogebiet. Das hat das Robert Koch-Institut in seiner jüngsten Aktualisierung der Risikoliste entschieden.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
16.04.2021

Corona: Dominikanische Republik verlängert Ausgangssperre bis 16. Mai

Die Dominikanische Republik hat die nächtliche Corona-Ausgangssperre um einen weiteren Monat verlängert. Sie gilt nun mindestens bis zum 16. Mai.
Norwegen: Lofoten Reine © Volkmann
16.04.2021

Norwegen lockert Corona-Maßnahmen

Norwegen lockert einige bestehende Corona-Maßnahmen. Lesen Sie hier Näheres zur Aufhebung der Beschränkungen im Land.
Kroatien Istrien
16.04.2021

Kroatien verlängert Corona-Beschränkungen bis 30. April

Kroatien verlängert seine Corona-Beschränkungen bis zum 30. April 2021. Neben den landesweiten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind auch die Einreisebestimmungen davon betroffen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.