Sie sind hier:

Bali: Aktiver Vulkan setzt Urlaubsinsel in Alarmbereitschaft

München, 20.09.2017 | 11:39 | lvo

Der Mount Agung auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali zeigt wieder vulkanische Aktivität. Die letzte Eruption des 3.030 Meter hohen Vulkans fand vor mehr als 50 Jahren statt, wie das Branchenportal Tourexpi berichtet. Nun gilt Alarmbereitschaft auf dem Eiland. Ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde teilte am Dienstag mit, dass der Vulkan seine Aktivität erhöht habe.


Vulkan Bali
Der Vulkan Mount Agung auf Bali rumpelt wieder.
Laut Tourexpi gilt nun die zweithöchste Warnstufe. In einem Umkreis von 7,5 Kilometern sollen Bewohner Abstand von dem Krater halten. Auch für Touristen in der Region im Nordosten der Insel gilt jetzt besondere Wachsamkeit. Der Chef des Bezirks Karangasem, in dem der Vulkan liegt, hat zudem eine 14-tägige Alarmbereitschaft verhängt.

Der Mount Agung ist bei Bewohnern der Insel wie auch bei ausländischen Wanderern beliebt. Bei den letzten Ausbrüchen in den Jahren 1963 und 1964 kamen etwa 1.500 Menschen ums Leben. Bali liegt im Gebiet des Pazifischen Feuerrings, wo verschiedene Platten der Erdkruste aufeinandertreffen. Die Erdaktivität sorgt in Indonesien immer wieder für Beben und vulkanische Eruptionen, die auch Reisebeeinträchtigungen nach sich ziehen können.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Kefalonia
23.10.2020

Corona-Maßnahme: Landesweite Maskenpflicht im Freien in Griechenland

Ab dem 24. Oktober gilt in Griechenland eine landesweite Maskenpflicht. Damit will die griechische Regierung den steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus Einhalt gebieten.
Dänemark: Nordjütland Jammerbucht
22.10.2020

Grenzschließung: Dänemark verhängt Einreisesperre für deutsche Touristen

Dänemark schließt die Grenzen für deutsche Urlauber. Ab dem 24. Oktober dürfen Personen aus Deutschland nur noch mit triftigem Grund in das Land einreisen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
22.10.2020

Sturmwarnung: Hurrikan Epsilon bedroht Bermuda

Im Atlantik hat sich der zehnte Hurrikan der aktuellen Saison zusammengebraut. Tropensturm Epsilon nimmt in der Nacht zu Freitag Kurs auf den Inselstaat Bermuda.
Karibik: Aruba
22.10.2020

Caribbean Traveler's Health Mobile App: Corona-App für die Karibik

Die Karibik bekommt eine eigene Corona-App. Ab dem 5. November soll die Caribbean Traveler's Health Mobile App verfügbar sein und aktuelle Informationen zur Infektionslage liefern.
teneriffa
22.10.2020

Urlaub auf den Kanaren wieder möglich: Das erwartet Urlauber jetzt auf Teneriffa, Gran Canaria & Co.

Das Robert Koch-Institut hat die Kanarischen Inseln am 22. Oktober von der Liste der Risikogebiete gestrichen. Damit ist ein Urlaub auf Gran Canaria, Teneriffa und Co. wieder möglich.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.