Sie sind hier:

Indonesien: Vulkanausbruch mit Ascheregen auf Sumatra

München, 06.02.2017 | 09:34 | mja

Der Vulkan Sinabung auf der indonesischen Insel Sumatra ist nach einer mehrmonatigen Pause wieder aktiv. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, ist er am 5. Februar insgesamt siebenmal hintereinander ausgebrochen (alle Zeitangaben sind Ortszeiten). Dabei schleuderte der Berg Asche, Rauch und Gestein bis zu 5.000 Meter hoch in die Luft.


Aschewolke über einem Vulkan
Reisende und Einheimische werden aufgefordert, Mund- und Augenschutz zu tragen.
Die lokalen Behörden erklärten einen Radius von insgesamt sieben Kilometern rund um den Vulkan zum Sperrgebiet. Die Rauchwolke, so das Branchenportal FVW, zog auch in die bei Urlaubern beliebte Stadt Berastegi im Hochland von Karo. Reisende werden nach Angaben des Zivilschutzes aufgefordert, einen Mund- und Augenschutz zu tragen. Medienberichten zufolge mussten Tausende Bewohner ihre Dörfer verlassen.

Der 2.460 Meter hohe Vulkan Sinabung befindet sich im Norden von Sumatra und ist am 29. August 2010 das erste Mal seit 400 Jahren ausgebrochen. Daraufhin kam es in der vergangenen Zeit zu weiteren Eruptionen. Am 22. Mai 2016 ist der Sinabung zum letzten Mal ausgebrochen, wobei mindestens sechs Menschen ihr Leben verloren, die sich widerrechtlich in der Sperrzone aufgehalten haben.

Doch Vulkanausbrüche auf indonesischen Inseln sind keine Seltenheit. Während die Aschewolke des Raung im Sommer 2015 für die Schließung zweier Flughäfen sorgte, eruptierte im November desselben Jahres der Vulkan Rinjani auf der Insel Lombok. Die Aschewolke sorgte für erhebliches Chaos auf den indonesischen Ferieninseln. Der Flughafen Bali musste sogar gesperrt werden, woraufhin alle Starts und Landungen bis auf Weiteres abgesagt worden.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.