Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Irland beendet Maskenpflicht in meisten öffentlichen Bereichen

München, 24.02.2022 | 11:58 | soe

Irland schafft die Maskenpflicht an fast allen öffentlichen Orten zum 28. Februar ab. Wie die New York Times berichtet, müssen die Menschen auf der Grünen Insel ab kommendem Montag in Geschäften, Restaurants und weiteren öffentlichen Innenräumen keinen Mund-Nase-Schutz mehr tragen. Eine Ausnahme bilden Gesundheitseinrichtungen und der öffentliche Nahverkehr, wo noch andere Empfehlungen gelten sollen.


Irland: Cliffs of Moher
Irland beendet zum 28. Februar die Maskenpflicht in den meisten öffentlichen Bereichen.
Die neuen Richtlinien wurden von der irischen Regierung am Dienstag beschlossen, sie sollen zum 28. Februar in Kraft treten. Damit werden die Empfehlungen der irischen Gesundheitsbehörde National Public Health Emergency Team (NPHET) umgesetzt. Begründet wird der Schritt mit der Stabilisierung der Corona-Infektionszahlen, welche zwar noch immer auf einem hohen Niveau liegen, jedoch eine sinkende Tendenz erkennen lassen. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Irland liegt mit Stand zum 24. Februar bei 579,5.
 
Keine Masken mehr in Gastronomie und Einzelhandel
 
Mit Beginn der kommenden Woche ist der Mund-Nase-Schutz in Irland in Geschäften des Einzelhandels, Restaurants, Bars sowie weiteren öffentlich zugänglichen Innenräumen nicht länger verpflichtend. In Gesundheitseinrichtungen müssen die Masken jedoch weiterhin getragen werden, für den öffentlichen Nahverkehr soll eine Empfehlung dafür gelten. Rechtsverbindlich ist dies jedoch nicht mehr. Darüber hinaus werden die Distanzierungsmaßnahmen in Schulen beendet, auch die Pausen müssen dort nicht mehr gestaffelt verbracht werden.
 
Einreise nach Irland
 
Seit dem 6. Januar erlaubt Irland die Einreise deutscher Staatsbürgerinnen und Staatsbürger wieder gemäß der 3G-Regel. Die zuvor geltende zusätzliche Testpflicht für Geimpfte und Genesene ist damit entfallen. Seither genügt ein Impf-, Genesungs- oder negativer Testnachweis für den Grenzübertritt nach Irland. Zusätzlich fordern die Behörden das Ausfüllen eines digitalen Passenger Locator Form.

Weitere Nachrichten über Reisen

Madeira
16.05.2022

Maskenpflicht auf Madeira gelockert

Auf Madeira wurde die Maskenpflicht zum 15. Mai deutlich gelockert und an die Regelungen auf dem Festland angepasst. Nur im ÖPNV sowie in wenigen anderen Bereichen gilt noch eine Maskenpflicht.
teneriffa
16.05.2022

Kanaren: Das sind die besten Strände 2022

Auf den Kanarischen Inseln wurden in diesem Jahr 58 Blaue Flaggen für Strände und Yachthäfen vergeben. Die meisten Auszeichnungen sichert sich Gran Canaria.
Train_Street_Hanoi_Vietnam
16.05.2022

Vietnam: Kein Test vor Einreise seit 15. Mai

Vietnam verlangt seit dem 15. Mai keinen Corona-Test mehr vor der Einreise. Auch eine Impfung ist nicht zwingend vorgeschrieben.
Portugal: Algarve
16.05.2022

Portugal: Nachweispflicht bei Einreise auf Landweg entfällt

Bei der Einreise nach Portugal wird auf dem Landweg kein 3G-Nachweis mehr verlangt. Wer mit dem Schiff oder Flugzeug ins Land kommt, muss den Nachweis jedoch noch immer erbringen.
Österreich: Vorarlberg Kleinwalsertal
16.05.2022

Österreich hebt 3G-Regel für Einreise auf

Österreich erlaubt ab heute die Einreise ohne jegliche Corona-Beschränkungen. Damit muss auch kein Impf-, Genesungs- oder Testnachweis mehr erbracht werden.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.