Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Irland verschärft Corona-Maßnahmen

München, 18.11.2021 | 10:33 | sei

Irland ergreift ab dem 18. November wieder strengere Corona-Maßnahmen. Von heute an müssen Clubs sowie gastronomische Einrichtungen wie Bars und Restaurants spätestens um Mitternacht schließen, zudem gilt ab Freitag eine generelle Homeoffice-Empfehlung für Arbeitnehmer. Hintergrund der Verschärfungen sind steigende Corona-Infektionszahlen in Irland.


Irland: Cliffs of Moher
Irland hat zum 18. November die Corona-Maßnahmen im Land verschärft.
Der irische Premierminister Micheál Martin forderte die Bevölkerung nach einem Bericht des Senders RTÉ zu erneuter Reduzierung der sozialen Kontakte auf. Wer in einem Haushalt mit einer nachweislich mit COVID-19 infizierten Person lebt, soll innerhalb von fünf Tagen drei Antigen-Schnelltests vornehmen lassen und seine Bewegungen bis zum Erhalt deren negativer Ergebnisse einschränken. Nach Informationen des internationalen Nachrichtenportals Garda wird die in Irland bereits für die Gastronomie geltende 2G-Regel seit dem 18. November auch auf den Besuch von Kinos und Theatern angewendet, somit haben nur noch Geimpfte und Genesene zu diesen Einrichtungen Zutritt.
 
Corona-Lage in Irland verschlechtert sich
 
Grund für die jüngsten Maßnahmen ist die sich verschlechternde Corona-Situation auf der Grünen Insel. In den letzten Wochen stieg die Zahl der Infektionsfälle sprunghaft an, mit Stand zum 18. November liegt die Sieben-Tage-Inzidenz Irlands bei 606. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, nimmt auch die Auslastung der Intensivstationen deutlich zu. Die negative Entwicklung der Pandemielage erfolgt trotz einer hohen Impfquote in Irland, wo knapp 90 Prozent der impfberechtigten Bevölkerung als vollständig geimpft gelten.
 
Einreise nach Irland
 
Irland gestattet Urlaubern und Urlauberinnen aus Deutschland die Einreise gemäß der 3G-Regel. Somit müssen Reisende entweder einen Impf- oder Genesungsnachweis oder ein negatives Testergebnis mitbringen. Dabei werden ausschließlich PCR-Tests anerkannt, die maximal 72 Stunden alt sind. Antigen-Schnelltests sind hingegen nicht ausreichend. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht ausgenommen. Darüber hinaus ist das Ausfüllen einer digitalen Einreiseerklärung für alle obligatorisch.

Weitere Nachrichten über Reisen

Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Strand in Antigua und Barbuda
04.06.2024

Blaue Flagge: Beste Strände in Spanien, Griechenland und der Türkei

Das internationale Umweltsiegel Blaue Flagge hat die saubersten und nachhaltigsten Strände ausgewiesen. Auf den ersten zehn Plätzen liegen ausschließlich beliebte Urlaubsziele in Europa.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.