Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Island hebt alle Corona-Beschränkungen auf

München, 28.06.2021 | 09:18 | cge

Island hat zum 26. Juni 2021 alle Beschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie innerhalb des Landes aufgehoben. Neben der Maskenpflicht entfällt damit auch die Limitierung der Teilnehmerzahl für Zusammenkünfte. Derzeit bestehen lediglich im grenzüberschreitenden Reiseverkehr weiterhin Einschränkungen.


Ausblick auf Reykjavik
Island hebt alle Corona-Beschränkungen auf.
Seit dem 26. Juni 2021 müssen die Menschen in Island nun nach rund 15 Monaten weder eine Mund-Nase-Bedeckung tragen noch sich an das Abstandsgebot von einem Meter halten. Weiterhin wurde auch die Beschränkung der maximalen Personenzahl bei Zusammenkünften außer Kraft gesetzt. Ab sofort dürfen sich wieder mehr als 300 Menschen zusammenfinden. Auch die Einschränkung der Öffnungszeiten für Geschäfte und andere Dienstleistungen besteht nicht länger.
 
Hohe Impfquote in Island

Aufgrund voranschreitender Impfungen und niedriger Infektionszahlen mit dem Coronavirus wurde die vollständige Aufhebung der Corona-Beschränkungen in Island möglich. Das Land im Nordatlantik weist innerhalb Europas eine hohe Impfquote auf. Knapp 90 Prozent der Bevölkerung über 16 Jahren wurde bereits mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Zudem zeigt Island bereits seit einiger Zeit eine sehr niedrige 14-Tage-Inzidenz. Am 24. Juni 2021 lag diese auf der Insel bei 1,6 auf 100.000 Einwohner, so das Gesundheitsministerium des Landes.
 
Einreisebedingungen nach Island

Wer derzeit aus Deutschland nach Island einreisen möchte, muss sich vorab über ein Formular registrieren. Abgefragt werden hier unter anderem Kontaktdaten, Informationen zu Flug und Aufenthalt sowie zum Gesundheitszustand. Alle Reisenden ohne abgeschlossene COVID-19-Impfung oder einen Nachweis über eine Genesung müssen bei der Einreise einen höchstens 72 Stunden alten, negativen PCR-Test vorlegen. Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden, sind von dieser Pflicht ausgenommen. Unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus müssen alle Ankömmlinge bei Einreise einen PCR-Test durchführen lassen. Für Personen ohne Impfung oder Genesung gilt im Anschluss eine fünftägige Quarantäne, danach muss ein weiterer PCR-Test erfolgen. Die Quarantäne kann nach Erhalt des negativen Testergebnisses beendet werden. Für bereits geimpfte Personen gilt weder die Pflicht zur Quarantäne noch zur Durchführung eines zweiten Tests nach Einreise. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Sofia Alexander-Newski-Kathedrale
21.10.2021

Bulgarien verschärft Corona-Beschränkungen

Bulgarien führt zum 21. Oktober striktere Corona-Maßnahmen ein. Für die Innenbereiche von Restaurants und Einkaufszentren wird künftig ein Zertifikat benötigt.
Lettland
21.10.2021

Lettland im Lockdown seit 21. Oktober

Lettland ist am 21. Oktober in den Lockdown getreten. Ab sofort gilt unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, ebenso müssen nicht lebensnotwendige Geschäfte schließen.
Island: Fjaðrárgljúfur
20.10.2021

Island beendet Corona-Beschränkungen im November

Island will Mitte November alle verbliebenen Corona-Auflagen abschaffen. Bereits seit heute gilt auf der Insel keine Maskenpflicht mehr.
Maske_Koffer_Reisen
20.10.2021

COVID-Zertifikat der EU auch außerhalb Europas nutzbar

Das digitale COVID-Zertifikat der EU findet auch außerhalb des europäischen Raumes zunehmend Anwendung. Länder wie Marokko und die Türkei erkennen den Nachweis bereits an.
Bangkok Skyline
19.10.2021

Thailand verkürzt Ausgangssperre

Thailand bereitet sich mit neuen Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf die touristische Öffnung vor. Seit dem Wochenende greift die nächtliche Ausgangssperre erst zwei Stunden später.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.