Sie sind hier:

Island: Lavatunnel Raufarholshellir wieder geöffnet

München, 06.06.2017 | 14:03 | hze

Island-Besucher können ab sofort wieder eines der Naturwunder besichtigen, das seit Monaten für Renovierungsarbeiten gesperrt war. Wie das Branchemagazin Travel One bereits am Freitag berichtete, kann der Lavatunnel Raufarhólshellir im Süden des Landes ab sofort wieder besichtigt werden. Bis August erhalten Besucher sogar einen vergünstigten Grand-Opening-Eintrittspreis, Jugendliche von 12 bis 15 zahlen die Hälfte, Kinder bis 12 sind kostenfrei.


Island See
Die Naturwunder Islands wurden über Jahrtausende von unzähligen Vulkansystemen erschaffen, von denen auch heute noch 30 aktiv sind. So entstand auch der Lavatunnel Raufarhólshellir.
Dem Bericht zufolge ist die 1.360 Meter lange Höhle in den letzten Monaten aufwändig renoviert worden. Unter anderem wurde die Anzahl verfügbarer Parkplätze erhöht sowie die Fußwege und Brücken durch den natürlichen Tunnel instand gesetzt. Eine neue Beleuchtungsanlage soll zudem die Farben- und Gesteinswelt des Naturphänomens besser zur Geltung bringen und einen Einblick in die 5.200 jährige Vulkangeschichte ermöglichen. Ab Ende Juni soll Besuchern zudem ein Servicegebäude mit WC und Rezeption zur Verfügung stehen.

Island erfreut sich in den letzten Jahren einer stetig wachsenden Beliebtheit bei europäischen Touristen. Ein Grund ist unter anderem die deutlich verbesserte Verkehrsanbindung, allen voran mit der isländischen Wow Air. Diese bietet neben Direktflügen zu vielen Zielen in Europa auch interkontinentale Umsteigeverbindungen über ihr Drehkreuz in der Hauptstadt Reykjavik an. So will Wow Air unter anderem ab Mitte Juli 2017 Berlin, Düsseldorf und Frankfurt mit Chicago im US-Bundesstaat Illinois verbinden. Andere US-Metropolen wie Miami und New York stehen bereits seit Sommer 2016 auf dem Flugplan der Airline. Die Preise des Low-Costers liegen dabei häufig weit unter dem auf Transatlantikflügen üblichen Niveau.

Weitere Nachrichten über Reisen

Die Altstadt von Zürich
27.03.2020

Schweiz schließt Grenze und verhängt Einreiseverbot

Die Schweiz hat ihre Grenzen für fast alle Ausländer geschlossen. Daneben hat auch Japan dichtgemacht. Mehrere Flughäfen schließen zudem für den Passagierbetrieb.
Palast in Bangkok
26.03.2020

Thailand schließt die Grenzen für Ausländer

Thailand schließt seine Grenzen für Staatsangehörige anderer Länder. Ab dem 26. März sind alle Einreisewege zu Land, zu Wasser und in der Luft für Ausländer dicht.
kanada alberta
25.03.2020

Kanada verlängert Einreisestopp bis Ende Juni

Kanada verlängert die verhängte Einreisesperre bis Ende Juni 2020. Damit dürfen in den kommenden drei Monaten keine Ausländer mehr in das nordamerikanische Land.
Stopp-Schild
24.03.2020

Spanien, Kuba und Hongkong verhängen Einreisestopp

Spanien, Kuba und Hongkong haben ihre Grenzen für Ausländer geschlossen. Personen ohne Aufenthaltsberechtigung dürfen für 14 beziehungsweise 30 Tage nicht mehr einreisen.
Freizeitparks: Achterbahnfahrten sind inklusive - doch Übernachtungen in parkeigenen Hotels sind teuer.
20.03.2020

Freizeitparks in Deutschland verschieben Saisonstart

Veranstaltungen sind abgesagt, soziale Kontakte sollen reduziert werden: Wegen der Corona-Krise sind nun auch die deutschen Freizeitparks gezwungen, ihren Saisonstart zu verschieben.