Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Island sperrt beliebte Sehenswürdigkeit wegen Justin Bieber

München, 29.03.2019 | 08:31 | lvo

Island sperrt eine beliebte Touristenattraktion. Wie das Magazin Die Welt am Donnerstagabend mitteilt, bleibt die Fjaðrárgljúfur-Schlucht im Süden des Landes bis Anfang Juni 2019 unzugänglich für Urlauber. Grund für die Maßnahme ist der hohe Touristenansturm, den die natürliche Sehenswürdigkeit in den letzten Jahren erlitt.


Island: Fjaðrárgljúfur
Die berühmte Schlucht Fjaðrárgljúfur in Island muss nach einem Fan-Ansturm geschlossen werden.
Die isländische Umweltbehörde zieht Ende März die Reißleine: Die Vegetation in dem spektakulären Canyon von Fjaðrárgljúfur an der Südküste ist durch die Touristenmassen derart in Mitleidenschaft gezogen, dass sich die Natur während der Sperrung erholen müsse. Ursprünglich sollte das rund zwei Kilometer lange und stellenweise bis zu 100 Meter tiefe Schutzgebiet nur für zwei Wochen geschlossen werden. Einsetzendes Tauwetter habe die Wanderwege jedoch zuletzt matschig und unpassierbar gemacht, sodass Reisende sich abseits der markierten Pfade bewegten und noch größere Zerstörung anrichteten.

Auslöser für die Misere der Fjaðrárgljúfur-Schlucht ist ausgerechnet der kanadische Popstar Justin Bieber. Im Jahr 2015 drehte dieser sein Musikvideo zum Song „I’ll show you“ in dem bis dahin nahezu unbekannten Canyon. Die Folge war ein Besucheransturm von Bieber-Fans. Laut der britischen Zeitung The Telegraph zählte die Attraktion im Jahr 2017 rund 150.000 Besucher. 2018 habe sich die Zahl fast verdoppelt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Griechenland: Zakynthos
11.05.2021

Griechenland: 91 Wracks als Tauchziele freigegeben

Griechenland macht 91 Wracks von Schiffen und Flugzeugen für Taucher zugänglich. Sie liegen in unterschiedlichen Tiefen und sind dadurch für Anfänger und Fortgeschrittene erreichbar.
Mallorca_Cala_dOr
11.05.2021

Mallorca: Corona-Versicherung für Urlauber geplant

Die Balearen wollen mehrere Maßnahmen zu einer Corona-Versicherung für Touristen bündeln. Diese wird auch eine Rückreiseversicherung enthalten.
Las Palmas de Gran Canaria
10.05.2021

Kanaren: Gericht verbietet Verlängerung der Ausgangssperre

Auf den Kanaren hat das Oberste Landesgericht eine Verlängerung der nächtlichen Ausgangssperre verboten. Die kanarische Regionalregierung will Berufung einlegen.
Dominikanische Republik Catalina Island
10.05.2021

Dominikanische Republik: Corona-Versicherung für Touristen verlängert

Die Dominikanische Republik hat die kostenfreie Corona-Versicherung für Touristen ein weiteres Mal verlängert. Noch bis Ende Mai werden damit die Folgekosten einer Infektion in dem Land abgedeckt.
Ein Baum im Vordergrund biegt sich unter heftigem Wind, im Hintergrund sind Felder zu sehen.
10.05.2021

Frankreich: Sturm- und Gewitterwarnung bis 11. Mai

Für einige Regionen Frankreichs wurde vom 9. bis zum 11. Mai eine Gewitterwarnung der Wetterwarnstufe Orange herausgegeben. Gerechnet werden muss mit starkem Regen und Windböen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.