Sie sind hier:

Auswärtiges Amt betont Reisewarnung für Israel

München, 27.03.2019 | 11:46 | lvo

Das Auswärtige Amt (AA) hat seine Reisehinweise für Israel angepasst. Urlauber sollten bei Alarmsignalen Schutz suchen und den Behörden vor Ort Folge leisten. Von Reisen in den Gaza-Streifen sowie Aufenthalten in das unmittelbar angrenzende Gebiet wird abgeraten.


Israel Ttel Aviv Umgebung
Das Auswärtige Amt hat seinen Sicherheitshinweis für Israel betont.
Nachdem es zu Raketenabschüssen in Richtung Tel Aviv kam, rät das AA dringend dazu, beim Erklingen von Alarmsirenen umgehend Schutz zu suchen. Sicherheitskräfte vor Ort geben in solchen Fällen zusätzliche Anweisungen. Es muss weiterhin mit ähnlichen Zwischenfällen wie dem Beschuss vom 24. März aus dem Gaza-Streifen auf israelisches Staatsgebiet gerechnet werden. Am Tempelberg in Jerusalem kann es zu kurzfristigen Sperrungen kommen, an Freitagen sollten Besuche mit besonderer Vorsicht durchgeführt werden. Auch von Demonstrationen und Kundgebungen sollten sich Urlauber fernhalten.

Reisende werden weiterhin gebeten, die lokalen und internationalen Medien aufmerksam zu verfolgen. In den touristischen Gebieten des Landes sowie Tel Avivs sind die Sicherheitsvorkehrungen sehr präsent. Für Urlauber besteht hier keine Gefahr, da Israel sehr viel in die Sicherheit investiert. Auch seitens der Airlines und Tourismusbranche ist Israel kein kritisches Zielgebiet: Erst in diesem Jahr hat im Badeort Eilat ein neuer Airport eröffnet und zahlreiche Fluglinien verbinden Europa weiterhin mit dem Land.

Weitere Nachrichten über Reisen

Moschee in Istanbul
13.07.2020

Istanbul: Hagia Sophia wird Moschee

Die weltberühmte Touristenattraktion Hagia Sophia in Istanbul soll zur Moschee umgewandelt werden. Seit 85 Jahren war der charakteristische Kuppelbau ein Museum.
Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.