Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

2G-Regel: Italien führt Super Green Pass ein

München, 25.11.2021 | 15:28 | soe

Italien verschärft zum 6. Dezember die Corona-Einschränkungen für Ungeimpfte. Ab dann wird der sogenannte Super Green Pass eingeführt, welcher ausschließlich an Geimpfte und Genesene vergeben wird und ihnen exklusiv den Zugang zu vielen Freizeitaktivitäten erlaubt. Darüber hinaus wird der Anwendungsbereich des regulären Green Pass, welcher auf dem 3G-Prinzip basiert, ausgeweitet.


Italien: Gardasee, Riva del Garda
Italien führt ab dem 6. Dezember in vielen Bereichen des täglichen Lebens die 2G-Regel ein.
Die italienische Regierung greift aufgrund steigender Corona-Inzidenzwerte nun ebenfalls auf strengere Maßnahmen zurück, nachdem bereits zahlreiche andere europäische Staaten ähnliche Entscheidungen getroffen hatten. Vom 6. Dezember an wird in Italien an vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte sowie von ihm genesene Personen der Super Green Pass ausgegeben. Er gilt ab diesem Datum als Zugangsvoraussetzung für die Innenbereiche von Bars und Restaurants, Kinos, Theater, Fitnessstudios, Skilifte sowie Diskotheken. Damit ist die Nutzung der genannten Einrichtungen nach dem 2G-Prinzip beschränkt. Die Maßnahmen sollen auch in den sogenannten Weißen Zonen gelten, mit denen Italien seine Regionen der niedrigsten Corona-Warnstufe zuweist.
 
Green Pass für Hotels und Nahverkehr
 
Darüber hinaus wird es parallel den bisherigen Green Pass geben, welcher das nationale Äquivalent zum europäischen COVID-Zertifikat darstellt und gemäß dem 3G-Modell eine Impfung, Genesung oder ein negatives Testergebnis bescheinigen kann. Ab dem 6. Dezember wird er nicht mehr nur in überregionalen Verkehrsmitteln Pflicht, sondern auch im gesamten öffentlichen Nahverkehr sowie in Hotels. Die neuen Maßnahmen sollen den Italienern und Italienerinnen ein weitgehend normales Weihnachtsfest ermöglichen und gelten vorerst bis zum 15. Januar 2022.
 
Impfnachweis gilt nur noch neun Monate
 
Parallel zur Ausdehnung des Green Pass und Einführung des Super Green Pass wird in Italien die Gültigkeit der Impfnachweise verkürzt. Galt ein durch Impfung erlangter Green Pass bislang für zwölf Monate, sind es ab dem 6. Dezember nur noch neun Monate. Außerdem wurde die Impfpflicht für einige Berufsgruppen verschärft. Für Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt galt sie bereits, diese Personen müssen sich künftig obligatorisch eine Booster-Impfung verabreichen lassen. Neu wird die Impfpflicht für im Verwaltungsbereich Beschäftigte des Gesundheitswesens sowie Polizisten und Polizistinnen, Militärangehörige und Schulpersonal eingeführt.

Weitere Nachrichten über Reisen

Bahnhof_Bahn_Streik_Verspätung_Uhr
04.03.2024

Bahnstreik ab Donnerstag sorgt für Chaos

Es zeichnete sich bereits ab: Ab Donnerstag wird bei der Deutschen Bahn erneut gestreikt. Es ist mit weitreichenden Auswirkungen im Fernverkehr zu rechnen.
Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
04.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge auf Nebenstrecke fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist eine Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus. Die Anreise ist dennoch möglich.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.