Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien öffnet Strände mit Corona-Regeln

München, 21.04.2021 | 08:57 | sei

Italien hat im Rahmen seines angekündigten Öffnungsplans auch die Wiederöffnung der Strände, Lidos und Außenpools in Aussicht gestellt. Ab dem 15. Mai sollen die Bademöglichkeiten wieder zugänglich gemacht werden, dabei sorgen Corona-Regeln für die Sicherheit der Besucher. Ab Juni könnte in Italien dann auch der Tourismus wieder anlaufen.


Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
Italien öffnet ab dem 15. Mai seine Strände und Außenpools unter Einhaltung von Corona-Sicherheitsmaßnahmen.
Italien bereitet sich darauf vor, seinem Status als eines der beliebtesten Urlaubsländer im Sommer 2021 wieder gerecht zu werden. Eine besondere Rolle spielen dabei die Strände, traditionell Hauptanlaufstellen für Touristen in dem Mittelmeerland. Damit sich Besucher und Einheimische unter sicheren Bedingungen am Strand aufhalten können, sollen die Corona-Sicherheitsprotokolle aus dem Jahr 2020 in verbesserter Form wieder in Kraft treten. Wie der Präsident der italienischen Küstengewerkschaft Antonio Capacchione im Interview mit der italienischen Nachrichtenagentur Adnkronos erklärte, seien dabei Sonderregeln für Geimpfte denkbar.
 
Das sind die Regeln an den Stränden Italiens
 
Da im Sommer 2021 noch kein flächendeckender Impfschutz der Strandbesucher zu erwarten ist, sind jedoch generelle Schutzmaßnahmen vorgesehen. So müssen Sonnenschirme im Abstand von mindestens fünf Metern zueinander aufgestellt werden, Sonnenliegen mit Abständen von je zwei Metern. Dies gilt jeweils für Nutzer, die nicht im gleichen Haushalt leben. Die Zugänge zu den Küstenabschnitten erfolgen ausgeschildert auf getrennten Wegen für ankommende und den Strand verlassende Besucher. Termine für den Strandbesuch können wie bereits im letzten Jahr online gebucht werden, dabei werden bestimmte Zeitfenster vergeben. Nach jedem Gebrauch werden die Sonnenliegen und -stühle desinfiziert.
 
Strandsportarten wieder erlaubt

Für Services und Käufe in den Strandbädern sollte nach Möglichkeit elektronisch gezahlt werden, in den Strandrestaurants sind Buffets sowie Selbstbedienungsangebote nicht gestattet. Während Strandpartys weiterhin nicht stattfinden, sollen Sportarten wie Beachvolleyball hingegen im Sommer 2021 wieder möglich sein. Ab dem 26. April sieht der Öffnungsplan Italiens die Wiederaufnahme von Kontaktsportarten vor, in Regionen der Stufe Weiß sollen dann auch Sportanlagen an den Stränden wieder genutzt werden dürfen.

Wiederaufnahme des Tourismus
 
Derzeit sind innerhalb Italiens keine touristischen Reisen erlaubt, aus der EU einreisende Personen unterliegen noch bis mindestens zum 30. April einer Test- und fünftägigen Quarantänepflicht. Für Lockerungen dieser Maßnahmen möchten die italienischen Behörden noch kein festgelegtes Datum nennen, sie hängen stark von der Entwicklung der Pandemielage ab. Gegenüber dem italienischen Fernsehsender La7 äußerte Tourismusminister Massimo Garavaglia jedoch die Hoffnung, ab dem 2. Juni erste Reisebeschränkungen zu lockern. An diesem Datum wird der italienische Nationalfeiertag Festa della Repubblica begangen. Langfristig ist eine vollständige Öffnung des italienischen Tourismus bis Ende Juli anvisiert, die Basis dafür soll entweder ein für Italien eigener Impfpass oder der von der EU entwickelte digitale grüne Pass bilden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Strand in Antigua und Barbuda
04.06.2024

Blaue Flagge: Beste Strände in Spanien, Griechenland und der Türkei

Das internationale Umweltsiegel Blaue Flagge hat die saubersten und nachhaltigsten Strände ausgewiesen. Auf den ersten zehn Plätzen liegen ausschließlich beliebte Urlaubsziele in Europa.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.