Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien: Streiks an Flughäfen und im Nahverkehr

München, 26.01.2024 | 11:06 | spi

In Italien werden in den kommenden Wochen Bahnbetriebe, Flughäfen und Taxiunternehmen bestreikt. Zwischen dem 23. Januar und dem 12. Februar finden landesweite und regional begrenzte Arbeitsniederlegungen in vielen Verkehrsbereichen statt. Ausfälle und Verspätungen im Reiseverkehr sind wahrscheinlich.


Streik_frau
In Italien kommt es im Januar und Februar zu Streiks im Verkehrswesen.
Update vom 26. Januar, 11:06 Uhr

Das Sicherheitspersonal an den Flughäfen Venedig und Treviso schließt sich dem Ausstand am 9. Februar an. An beiden Flughäfen ist ein 24-stündiger Streik geplant. Auch die italienische Airline Air Dolomiti wird am 9. Februar von 12:30 Uhr bis 16:30 Uhr landesweit bestreikt.

Originalmeldung vom 23. Januar, 8:55 Uhr

In Rom haben die Taxifahrerinnen und Taxifahrer für Dienstag, den 23. Januar, einen 24-stündigen Streik angekündigt. Am 24. Januar folgt ein landesweiter Streik im Flugverkehr und im öffentlichen Nahverkehr. Das Personal der nationalen Flugsicherungsgesellschaft Enav wird an diesem Tag zwischen 13 und 17 Uhr die Arbeit niederlegen. Im öffentlichen Nahverkehr ist ein 24-stündiger Streik geplant, der Busse, U-Bahnen und Straßenbahnen betrifft. Der Fernverkehr auf der Schiene ist voraussichtlich nicht betroffen.
 
Diese Streiks finden im Februar statt
 
Am 5. Februar findet ein weiterer landesweiter Bahnstreik statt, der auch den Fernverkehr betrifft. Der Streik beginnt um 9 Uhr und endet um 17 Uhr. Einige Tage später wird der Ausstand auf der Schiene fortgesetzt: Für den 12. Februar ist ein Ausstand im Zugverkehr zwischen 9 und 17 Uhr geplant. Reisende an den Flughäfen Mailand-Malpensa und Mailand-Linate müssen am 9. Februar ebenfalls mit streikbedingten Einschränkungen im Flughafenbetrieb rechnen.
 
Was Reisende in Italien beachten sollten
 
An den genannten Streiktagen muss in den betroffenen Verkehrsbereichen mit Ausfällen und Verspätungen gerechnet werden. Auch vor und nach den offiziellen Streikzeiten sind Einschränkungen aus organisatorischen Gründen nicht auszuschließen. Betroffene Reisende sollten den Status ihres Verkehrsmittels im Auge behalten. Bei gebuchten Pauschalreisen sollte der Reiseveranstalter, bei Flugreisen die Fluggesellschaft kontaktiert werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Strand in Antigua und Barbuda
04.06.2024

Blaue Flagge: Beste Strände in Spanien, Griechenland und der Türkei

Das internationale Umweltsiegel Blaue Flagge hat die saubersten und nachhaltigsten Strände ausgewiesen. Auf den ersten zehn Plätzen liegen ausschließlich beliebte Urlaubsziele in Europa.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.