Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Italien verlängert Quarantäne bei Einreise bis 30. April

München, 07.04.2021 | 08:24 | soe

Italien hat die über Ostern eingeführte Quarantäneregelung für Einreisende aus EU-Staaten bis zum 30. April verlängert. Damit müssen sich auch Einreisende aus Deutschland weiterhin für fünf Tage in Isolation begeben, wenn sie in Italien ankommen. Auch andere strenge Maßnahmen im Land bleiben in Kraft.


Italien: Gardasee, Riva del Garda
Italien behält die fünftägige Quarantäne für Einreisende aus der EU bis zum 30. April bei.
Ursprünglich sollte die Quarantänepflicht für Grenzübertritte nach Italien aus der EU nur über die Osterfeiertage vom 31. März bis zum 6. April gelten. Nun wurde sie jedoch nach Angaben des Auswärtiges Amtes bis Ende April ausgedehnt, wie auf der Homepage in den Reisehinweisen für das Land vermerkt ist. Zusätzlich zu der fünftägigen Isolationszeit müssen Einreisende nach wie vor einen negativen Corona-Test vorweisen, der frühestens 48 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde. Anerkannt werden dafür neben PCR-Tests aus Antigen-Schnelltests. Nach fünf Tagen Quarantäne wird ein weiterer Corona-Test fällig. Auch die Pflicht zum Ausfüllen einer Einreiseerklärung bleibt bestehen.
 
Italien weiter im Teil-Lockdown
 
Während über Ostern ganz Italien als „Rote Zone“ deklariert und mit entsprechenden Beschränkungen belegt wurde, werden seit dem 7. April alle Regionen des Landes in die Warnstufen Rot oder Orange eingeordnet. In den mit Orange markieren Gebieten wurden die Corona-Maßnahmen etwas gelockert, der Großteil des Landes verbleibt jedoch im teilweisen Lockdown. Restaurants, Geschäfte und Museen haben geschlossen, in Schulen ist nur für die jüngeren Klassen Präsenzunterricht erlaubt. Die Menschen dürfen ihre Unterkünfte nur aus triftigen Gründen verlassen, beispielsweise zu beruflichen Zwecken oder für notwendige Einkäufe. Das Dekret, mit dem die Regierung von Premierminister Mario Draghi die Maßnahmen verlängert hat, sieht jedoch die Möglichkeit einer Lockerung vor Ende April vor, falls das Fortschreiten der Impfkampagne und die Inzidenzwerte dies zulassen.
 
Reisen innerhalb Italiens weiter eingeschränkt
 
Aktuell gilt in Italien zudem eine Einschränkung der Reisefreiheit im Inland. Die Grenzen der einzelnen Regionen dürfen nur aus triftigen Gründen überschritten werden, welche den Beruf, medizinische Behandlungen, absolute Dringlichkeit oder die Rückkehr zum dauerhaften Wohnort umfassen. Es ist den Polizeibehörden daher möglich, die Einreise zu untersagen, wenn sich das Endziel in einer anderen italienischen Region als der Einreiseort befindet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Palast in Bangkok
27.09.2022

Thailand: Bangkok plant längere Öffnungszeiten für Sehenswürdigkeiten

Die thailändische Hauptstadt Bangkok erwägt, einige ihrer Attraktionen länger für Besucher und Besucherinnen zu öffnen. Derzeit schließen die meisten um 18 Uhr.
Kanada: Ontario
27.09.2022

Kanada hebt Einreise-Beschränkungen ab Oktober auf

Kanada streicht ab dem 1. Oktober alle Corona-Beschränkungen für Einreisende. Damit dürfen auch Personen ohne Corona-Impfung das Land wieder besuchen.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
26.09.2022

Potenzieller Hurrikan Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida

Der Tropensturm Ian nimmt Kurs auf Kuba und Florida und wird im Laufe des Montags wohl zum Hurrikan heraufgestuft. Meteorologen warnen vor extrem starkem Wind, Starkregen und Sturmfluten.
Thailand: Koh Phi Phi
26.09.2022

Thailand erlaubt Einreise ohne Impfung oder Test

Thailand will die Einreise ab dem 1. Oktober noch weiter vereinfachen. Dann müssen Touristen und Touristinnen weder einen Impfnachweis noch einen negativen Test vorlegen.
Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
23.09.2022

Japan erlaubt wieder Individualtourismus

Japan öffnet ab dem 11. Oktober wieder für Individualreisende. Urlauberinnen und Urlauber müssen jedoch dreimal gegen COVID-19 geimpft sein und über einen negativen Corona-Test verfügen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.