Sie sind hier:

Insel Miyajima in Japan kostet bald Eintritt

München, 02.01.2020 | 10:27 | lvo

Der Besuch einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Japans wird bald kostenpflichtig. Wie mehrere lokale Medien übereinstimmend berichteten, will die japanische Insel Miyajima ein Eintrittsgeld erheben. Die Touristensteuer wird jedoch voraussichtlich erst ab 2021 fällig.


Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
Der berühmte Floating Shrine auf der japanischen Insel Miyajima kostet bald Eintritt.
Rund 4,3 Millionen Touristen zählt Miyajima im Jahr. Um die Qualität der Insel als Besucherziel zu halten, soll die Touristentaxe erhoben werden. Das gab der neue Bürgermeister Taro Matsumoto im Dezember 2019 bekannt. Derzeit werden drei Varianten des Einzugs der Steuer diskutiert. Demnach könne diese entweder auf der Fähre, über eine Anhebung des Ticketpreises für die Fähre oder bei direkter Nutzung der Einrichtungen auf Miyajima gezahlt werden. Die Insel Miyajima ist eine kurze Fährüberfahrt von Hiroshima entfernt und insbesondere bei Tagestouristen sehr beliebt.

Sie gilt als eine der schönsten Landschaften Japans und zudem als heilige Stätte. Besonders berühmt ist die Insel für den Itsukushima-Schrein oder Floating Shrine, dessen rotleuchtendes Torii-Tor im Meer steht und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sowie den Berg Mount Misen. Bereits zu Beginn des Jahres 2019 hatte Japan eine allgemeine Touristensteuer eingeführt. Diese umfasst 1.000 Yen (8,20 Euro) und wird automatisch auf die Einreisetickets nach Japan aufgeschlagen. Die Taxe ist demnach bereits in den Kosten für Flüge oder Fähren integriert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Moschee in Istanbul
13.07.2020

Istanbul: Hagia Sophia wird Moschee

Die weltberühmte Touristenattraktion Hagia Sophia in Istanbul soll zur Moschee umgewandelt werden. Seit 85 Jahren war der charakteristische Kuppelbau ein Museum.
Edinburgh
10.07.2020

Keine Quarantäne mehr bei Reisen nach England und Schottland

Nach England schafft auch Schottland die Quarantänepflicht ab dem 10. Juli ab. Reisende müssen sich nur noch in Wales und Nordirland in Isolation begeben.
Finnland
10.07.2020

Finnland erlaubt Einreise ab 13. Juli

Finnland empfängt ab dem 13. Juli wieder ausländische Besucher. Das nordische Land hebt die Reisebeschränkungen dann für zahlreiche europäische Staaten auf.
Palma de Mallorca
10.07.2020

Mallorca erlässt Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Die balearischen Inseln verschärfen ab dem 13. Juli die Maskenpflicht. Der Mund-Nase-Schutz muss dann fast überall im öffentlichen Raum getragen werden.
Ägypten: Sharm el Sheikh Nuweiba Taba
09.07.2020

Ägypten: Urlauber-Hotline für Corona-Infos

Urlaubern in Ägypten steht künftig eine Info-Hotline zur Verfügung. Darüber erhalten Touristen sowohl Angaben zu Corona-Regelungen als auch Informationen über Öffnungszeiten und mehr.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.