Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Insel Miyajima in Japan kostet bald Eintritt

München, 02.01.2020 | 10:27 | lvo

Der Besuch einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Japans wird bald kostenpflichtig. Wie mehrere lokale Medien übereinstimmend berichteten, will die japanische Insel Miyajima ein Eintrittsgeld erheben. Die Touristensteuer wird jedoch voraussichtlich erst ab 2021 fällig.


Japan: Miyajima, Itsukushima Floating Shrine, Torii Tor
Der berühmte Floating Shrine auf der japanischen Insel Miyajima kostet bald Eintritt.
Rund 4,3 Millionen Touristen zählt Miyajima im Jahr. Um die Qualität der Insel als Besucherziel zu halten, soll die Touristentaxe erhoben werden. Das gab der neue Bürgermeister Taro Matsumoto im Dezember 2019 bekannt. Derzeit werden drei Varianten des Einzugs der Steuer diskutiert. Demnach könne diese entweder auf der Fähre, über eine Anhebung des Ticketpreises für die Fähre oder bei direkter Nutzung der Einrichtungen auf Miyajima gezahlt werden. Die Insel Miyajima ist eine kurze Fährüberfahrt von Hiroshima entfernt und insbesondere bei Tagestouristen sehr beliebt.

Sie gilt als eine der schönsten Landschaften Japans und zudem als heilige Stätte. Besonders berühmt ist die Insel für den Itsukushima-Schrein oder Floating Shrine, dessen rotleuchtendes Torii-Tor im Meer steht und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, sowie den Berg Mount Misen. Bereits zu Beginn des Jahres 2019 hatte Japan eine allgemeine Touristensteuer eingeführt. Diese umfasst 1.000 Yen (8,20 Euro) und wird automatisch auf die Einreisetickets nach Japan aufgeschlagen. Die Taxe ist demnach bereits in den Kosten für Flüge oder Fähren integriert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Rom Italien
27.01.2022

Italien erleichtert Einreise ab 1. Februar

Italien setzt die Empfehlung der EU zur Lockerung der Einreisebestimmungen um. Ab dem 1. Februar benötigen Geimpfte und Genesene keinen zusätzlichen Corona-Test mehr.
Mallorca Kap Formentor
27.01.2022

Mallorca: Sperrung von Cap Formentor bis 22:30 Uhr

Die balearischen Behörden haben die Zufahrt von Port de Pollença zum Cap Formentor im Sommer bis 22:30 Uhr für Privatfahrzeuge gesperrt. Damit gilt die Sperrung länger als in den letzten Jahren.
Dänemark_Dünen
27.01.2022

Dänemark hebt Corona-Beschränkungen auf

Dänemark schafft zum 1. Februar alle verbliebenen Corona-Maßnahmen ab. Trotz hoher Inzidenz entfallen damit die Maskenpflicht und das Vorzeigen des Impfpasses.
Corona PCR Test Abstrich
26.01.2022

PCR-Tests knapp: Auswirkungen für Reisende

Bund und Länder wollen den Zugang zu PCR-Tests aufgrund knapper Ressourcen künftig einschränken. Reisende müssen sich deshalb informieren, wo sie benötigte Tests bekommen.
Norwegen
26.01.2022

Norwegen beendet Quarantänepflicht für Reisende

Norwegen-Reisende müssen sich seit dem 26. Januar nicht mehr in Quarantäne begeben. Lesen Sie hier Details zu den Lockerungen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.