Sie sind hier:

Israel: Neuer Shuttlebus von Jerusalem zum Flughafen Tel Aviv

München, 15.03.2017 | 11:51 | hze

Reisende in Jerusalem können ab sofort ohne Umsteigen zum internationalen Flughafen von Tel Aviv fahren. Das berichtet das Branchenmagazin Travel One am Mittwoch. Der Bus der Linie 485 verkehrt demnach täglich jeweils zur vollen Stunde zwischen der israelischen Hauptstadt und dem Flughafen Ben Gurion. Für die Strecke benötigt er je nach Verkehrslage rund eine Stunde. Während des jüdischen Sabbats wird die Verbindung nicht bedient.


Israel Ttel Aviv Umgebung
Tel Aviv liegt direkt an der israelischen Mittelmeerküste, während sich die Hauptstadt Jerusalem rund 60 Kilometer landeinwärts befindet.
Laut Travel One stellt der Bus 485 daher freitags seinen Betrieb ab 14 Uhr ein und nimmt ihn erst am Samstag um 19 Uhr wieder auf. Bisher konnten Reisende von Jerusalem aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur über eine Umsteigeverbindung zum wichtigsten und größten Flughafen Israels bei Tel Aviv fahren. Die neue Nonstop-Verbindung ist rund 20 Minuten schneller. Die einfache Fahrt mit dem Bus soll rund 4,10 Euro kosten (Stand: 15. März 2017). An Bord können Fahrgäste das kostenfreie WLAN benutzen, zudem verfügt jeder Sitzplatz über einen eigenen USB-Anschluss zum Aufladen von Smartphones oder Tablets.

Vom Airport Ben Gurion können Reisende gleich zu mehreren deutschen Airports fliegen. So verbindet Ryanair Tel Aviv ab Oktober 2017 mit Karlsruhe/Baden-Baden, Germania steuert den Airport hingegen ab Düsseldorf an und die israelische Sun d’Or International Airline ab München. Aus der deutschen Bundeshauptstadt können Reisende hingegen mit Air Berlin oder El Al nach Tel Aviv fliegen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Stopp-Schild
09.04.2020

EU empfiehlt Einreisesperre bis 15. Mai

Die Europäische Union empfiehlt ihren Mitgliedsstaaten, die aktuell geltende Einreisesperre für Nicht-Staatsbürger bis zum 15. Mai zu verlängern. Die Entscheidung liegt bei jedem Land selbst.
Strand auf Phuket in Thailand
09.04.2020

Thailand: Insel Koh Lanta wird gesperrt

In Thailand greifen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus weiter um sich. Nun soll die Urlaubsinsel Koh Lanta abgeriegelt werden.
Italien: Venedig Rialto
08.04.2020

Saubere Gewässer: Positiver Einfluss der Corona-Pandemie auf die Umwelt

Bei all den besorgniserregenden Nachrichten haben die Folgen der Corona-Pandemie mancherorts auch etwas Positives: So führt der Shutdown dazu, dass Gewässer wieder sauberer werden.
Fidschi
07.04.2020

Südsee-Sturm: Zyklon Harold trifft Fidschi

Zyklon Fidschi fegte am Wochenende mit enormer Kraft über die Solomonen und Vanuatu. Nun nimmt der Sturm Kurs auf Fidschi.
Türkei: Bodrum
03.04.2020

Türkei verschiebt Start der Urlaubssaison auf Ende Mai

Das Tourismusministerium der Türkei hat angekündigt, den Beginn der Urlaubssaison 2020 auf Ende Mai zu verschieben. Damit reagieren die Behörden auf den verlängerten Einreisestopp für Ausländer.