Sie sind hier:

Kambodscha führt Öko-Steuer bei Besuch von Inseln ein

München, 25.08.2017 | 10:41 | mja

Wer die kambodschanischen Inseln Koh Rong, Koh Rong Sanloem, Song Saa, Koh Thmei, Koh Ta Kiev und Koh Tang besucht, muss ab sofort eine Umweltsteuer zahlen. Wie aus aktuellen Medienberichten hervorgeht, werden nun zwei US-Dollar pro Person fällig, die für den ökologischen Erhalt der Inseln sorgen sollen. Nicht nur Übernachtungsgäste, sondern auch Tagestouristen müssen die Öko-Taxe zahlen.


Strand auf Phuket in Thailand
Seit Mitte August müssen Reisende auf kambodschanischen Inseln zwei US-Dollar abdrücken.
Bereits im letzten Jahr wurde über die Einführung der Steuer diskutiert. Laut Medienberichten war erst die Rede von drei statt zwei US-Dollars. Bootsbesitzer und Touristenführer hätten sich jedoch gewehrt und die Einführung mit dem Argument verhindert, dass keine Urlauber mehr kämen. Nun wurde die Öko-Taxe trotzdem durchgesetzt.

Um die Trauminseln zu schützen, werden Reisende seit Mitte August 2017 zur Kasse gebeten. Schnorchler und Wanderer bedrohen speziell die Insel Koh Rong, die sich etwa 25 Kilometer westlich von der Stadt Sihanoukville befindet. Doch nicht nur Kambodscha, sondern auch hierzulande wird in einigen Teilen Deutschlands eine Kurtaxe erhoben. Ab dem 1. Januar 2018 werden in Konstanz am Bodensee statt der ursprünglichen 2,20 Euro nun 2,50 Euro fällig. Die Hoteliers fühlten sich indes übergangen.

 

Weitere Nachrichten über Reisen

USA - Kalifornien - Yosemite National Park
18.09.2020

USA: Yosemite-Nationalpark wegen Waldbränden geschlossen

Der US-amerikanische Yosemite-Nationalpark in Kalifornien wurde kurzfristig für Besucher gesperrt. Grund sind die Waldbrände in der Umgebung, deren Rauchschwaden in den Park ziehen.
Ungarn: Balaton
18.09.2020

Corona-Maßnahmen: Ungarn weitet Maskenpflicht aus

In Ungarn werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umfassender gestaltet. Dies betrifft unter anderem die Maskenpflicht sowie die Gastronomie.
Südafrika: Kapstadt Western Cape
18.09.2020

Einreise nach Südafrika ab 1. Oktober wieder möglich

Südafrika plant die ersten Corona-Lockerungen seit März. Ab dem 1. Oktober soll der internationale Flugverkehr wiederaufgenommen und Südafrika damit wieder bereisbar werden.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
18.09.2020

Griechenland: Sturm Ianos sorgt für Flugumleitungen

In Griechenland sorgt ein schwerer Herbststurm aktuell für Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Das auf den Namen "Ianos" getaufte Unwetter verursacht Flugumleitungen und Fährausfälle.
Italien: Sardinien La Pelosa Stintino Strand
18.09.2020

Italien: Testpflicht in Sardinien bei Einreise ausgesetzt

Ein italienisches Verwaltungsgericht hat die angekündigte Testpflicht bei der Einreise nach Sardinien verboten. Demnach müssen Reisende nun doch keinen negativen Corona-Test vorlegen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.