Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kanada öffnet Grenzen für Geimpfte ab 7. September

München, 20.07.2021 | 08:45 | soe

Kanada öffnet seine Grenzen wieder für internationale Besucher. Ab dem 9. August dürfen Staatsangehörige der USA sowie Personen mit US-amerikanischem Wohnsitz wieder in das nördliche Nachbarland einreisen, sofern sie vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind. Knapp einen Monat später will Kanada ab dem 7. September auch die Einreise komplett Geimpfter aus allen anderen Ländern erlauben.


kanada alberta
Kanada erlaubt ab dem 7. September wieder die Einreise vollständig Geimpfter aus allen Ländern.
Voraussetzung für die Einreise ist, dass die Impfung vor mindestens 14 Tagen abgeschlossen und mit einem von Kanada anerkannten Impfstoff durchgeführt wurde. Damit öffnet die kanadische Regierung die Landesgrenzen nach rund eineinhalb Jahren erstmalig für ausländische Reisende, die keinen triftigen Grund für einen Besuch haben. Seit März 2020 war internationalen Besuchern der Grenzübertritt nach Kanada nur in wenigen Ausnahmefällen gestattet. Kanadas Gesundheitsministerin Patty Hajdu sieht das nordamerikanische Land nun in einer stärkeren Position, um die Einreisebedingungen weiter zu lockern.
 
Einreise nach Kanada ohne Quarantäne und Testpflicht
 
Wer künftig als vollständig Geimpfter nach Kanada einreist, muss nach Informationen des Nachrichtenportals Garda einen negativen Corona-Test vorlegen, unterliegt jedoch keiner Quarantänepflicht. Zusätzliche Tests nach der Ankunft werden nur fällig, wenn der Reisende per Zufallsprinzip zu einer Stichprobe ausgewählt wird. Kinder unter zwölf Jahren dürfen auch ohne Impfschutz quarantänefrei nach Kanada einreisen, wenn sie sich in Begleitung ihrer vollständig geimpften Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigten befinden. Personen ab zwölf Jahren ohne Corona-Impfung, die nicht in Kanada ansässig sind, dürfen weiterhin in den meisten Fällen nicht einreisen. Wenige Ausnahmen gelten beispielsweise für Diplomaten und Flugzeug-Crews.
 
Starke Impfkampagne in Kanada
 
Aktuell gelten knapp 50 Prozent der Kanadier als vollständig geimpft, mehr als 70 Prozent haben zumindest eine Impfdosis erhalten. Seit Mai verimpft das Land den Wirkstoff von Biontech auch an 12- bis 15-Jährige. Die Infektionszahlen in Kanada sinken seit Mitte April kontinuierlich und befinden sich aktuell stabil auf sehr niedrigem Niveau. Der nordamerikanische Staat gilt aus deutscher Sicht deshalb nicht als Corona-Risikogebiet, von touristischen Reisen wird aktuell aufgrund der strengen Einreisebestimmungen jedoch seitens des Auswärtigen Amtes noch abgeraten.

Weitere Nachrichten über Reisen

Inka-Stadt Machu Picchu in Peru
01.03.2024

Peru: Machu Picchu-Züge fallen bis 20. März aus

Nach heftigen Unwettern ist die Bahnstrecke nach Machu Picchu stark beschädigt. Züge fallen bis Mitte März aus.
Mitglieder von Verdi demonstrieren auf der Straße
23.02.2024

Verdi kündigt Streik im öffentlichen Nahverkehr an

Verdi hat zu einem erneuten Warnstreik im ÖPNV aufgerufen. Zwischen dem 26. Februar und 2. März kann es regional an unterschiedlichen Streiktagen zu Ausfällen von Bussen und Bahnen kommen.
Verdi-Mitglieder beim Streik
22.02.2024

Spanien: Viertägiger Lokführerstreik im März geplant

An vier Streiktagen im März müssen Reisende mit Zugausfällen und Verspätungen im spanischen Fernverkehr rechnen. Die Eisenbahnergewerkschaft SEMAF rief die Beschäftigten zum Streik auf.
Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.