Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kanaren: Corona-Maßnahmen auf Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa verschärft

München, 15.03.2021 | 11:49 | soe

Auf den Kanaren gelten seit dem 15. März auf drei Inseln verschärfte Corona-Maßnahmen. Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa werden nun auf einer strengeren Form der Warnstufe 2 geführt, was eine striktere Ausgangssperre sowie mehr Beschränkungen für private Treffen zur Folge hat. Für Lanzarote und La Graciosa gelten die Verschärfungen nicht, sie bleiben auf der regulären Corona-Warnstufe 2.


Las Palmas de Gran Canaria
Auf Gran Canaria, Teneriffa und Fuerteventura gilt seit dem 15. März eine verschärfte Corona-Warnstufe 2.
Auf Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa traten laut Veröffentlichung im kanarischen Amtsblatt Boletin Oficial de Canarias am 15. März um 0 Uhr strengere Corona-Bestimmungen in Kraft. Die Behörden haben mit der „Nivel 2 reforzardo“ eine verstärkte Corona-Warnstufe 2 eingeführt und diese für die drei Inseln verhängt, um dort der Verbreitung der Corona-Pandemie effektiver Einhalt zu gebieten. Sie ähneln in ihrer Ausführung den Maßnahmen der Warnstufe 3, umfassen allerdings keine Reisebeschränkungen für Einheimische.
 
Strengere Ausgangssperre auf drei Kanareninseln
 
Seit dem heutigen Montag muss auf Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 22 und 6 Uhr eingehalten werden. Damit beginnt sie eine Stunde früher als auf den Inseln der normalen Warnstufe 2. Zudem dürfen Restaurants und Cafés sowohl in Innen-, als auch in Außenbereichen nur noch 50 Prozent der maximalen Gästekapazität bewirten. Dabei sind höchstens vier Personen pro Tisch erlaubt, wenn mehr als ein Haushalt zusammensitzt. Die gleiche Begrenzung von höchstens vier Personen gilt für Gruppen bei privaten Treffen, egal, ob diese im privaten Raum oder in der Öffentlichkeit erfolgen. Strände dürfen nur zu maximal 50 Prozent ausgelastet werden, Pools und andere Gemeinschaftsbereiche von Hotelanlagen nur zu einem Drittel.
 
Corona-Warnstufen auf den Kanaren
 
Mit der neuen Abstufung arbeiten die Kanaren nun mit einem fünfstufigen System zur Einteilung der Corona-Risikokategorien. Die niedrigste Stufe 1 markiert die Farbe Grün, danach folgt die bisherige Stufe 2 mit Gelb. Die verschärfte Warnstufe 2 wird mit Orange angegeben, Stufe 3 mit Rot. Am höchsten Ende der Warnskala befindet sich Stufe 4 mit Braun, derzeit ist jedoch keine der Kanarischen Inseln mit den Warnstufen 3 oder 4 versehen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Zyklon_Sturm_Wind_Tropensturm_Taifun
21.02.2024

Mauritius: Tropensturm Eleanor zur Wochenmitte erwartet

Der Sturm Eleanor wird am frühen Donnerstag auf der Urlaubsinsel Mauritius erwartet. Reisende werden um Vorsicht gebeten. Es ist mit Flugausfällen und Überschwemmungen zu rechnen.
Norwegen+Spitzbergen+Magdalenafjord+GI-1039525350
21.02.2024

Norwegen: Spitzbergen erhält strengere Umweltschutzbestimmungen

Der Tourismus auf Spitzbergen wird durch strengere Umweltschutzbestimmungen reguliert. Künftig gelten neue Sperrzonen und Geschwindigkeitsbegrenzungen in geschützten Gebieten.
London Tube
21.02.2024

London: S-Bahnen erhalten Farben und Namen

Ab August können sich Fahrgäste des Londoner Nahverkehrs über ein übersichtlicheres Bahnnetz freuen. S-Bahnen werden mittels Farben und Namen visuell vom U-Bahn-Netz getrennt.
Megafon Streik
13.02.2024

Frankreich: Bahnstreik bei der SNCF im Februar

Die französische Staatsbahn SNCF wird im Februar an einem Wochenende bestreikt. Reisende müssen mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen.
Reisende schnorchelt im Unterwasserpark Under SXM.
13.02.2024

Neuer Unterwasserpark vor der Karibikinsel St. Martin

Der Unterwasserpark "Under SXM" ist ab sofort zugänglich. Mehr als 300 Skulpturen warten auf schnorchelbegeisterte Reisende im niederländischen Teil der Insel Sint Maarten.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.