Sie sind hier:

Kap Verde: Visum für Urlauber 2019 abgeschafft

München, 09.01.2019 | 09:30 | lvo

Urlaub auf den Kapverdischen Inseln wird künftig günstiger. Der Inselstaat im Atlantik hat zu Beginn des Jahres 2019 das Visum abgeschafft. Wie das Auswärtige Amt (AA) berichtet, müssen sich deutsche Staatsangehörige nun lediglich vor dem Urlaub online registrieren.


Kap Verde: Sal Strand
Urlauber benötigen ab 2019 kein Visum mehr für Reisen nach Kap Verde.
Die Anmeldung erfolgt auf der Website der Polícia National de Cabo Verde. Urlauber müssen bis spätestens fünf Tage vor der Einreise online ihre Passdaten, den Reisezeitraum, Flugnummern sowie den Ort ihrer Unterkunft registrieren. Die Neuregelung betrifft laut AA auch die Flughafensicherheitsgebühr, die bislang beim Ticketkauf fällig wurde. Die Zahlung in Höhe von 3.400 Escudos (etwa 30 Euro) bei internationalen Flügen beziehungsweise 150 Escudos (rund 1,35 Euro) bei nationalen Strecken muss nun ebenfalls bei der Onlineregistrierung beglichen werden.

Bis Ende des Jahres 2018 benötigten deutsche Staatsangehörige für touristische Kurzaufenthalte bis zu 30 Tagen ein Visum, wofür 40 Euro entrichtet werden mussten. Für Reisen auf die Kapverdischen Inseln, die zwischen 30 und 90 Tagen andauern, benötigen auch Deutsche weiterhin ein Visum. Dieses wird wie bisher bei der Botschaft in Berlin beantragt. Ein Visum on Arrival ist nur in Ausnahmefällen erhältlich, zum Beispiel, wenn im Herkunftsland des Antragsstellers keine Botschaft von Cabo Verde ansässig ist.

Weitere Nachrichten über Reisen

Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.
Ibiza-Spanien
25.01.2021

Ibiza: Baleareninsel wegen Corona vollständig abgeriegelt

Die balearische Regierung hat Ibiza im Zuge der Corona-Pandemie vollständig abgeriegelt. Ein- und Ausreisen sind demnach bis vorerst Ende Januar nur mit triftigem Grund möglich.
New York Central Park
25.01.2021

USA: Einreisestopp für Europäer steht vor Verlängerung

Die USA planen eine Verlängerung des Einreisestopps für Europäer. Ab dem 26. Januar gilt für Reisende in die USA zudem eine Testpflicht.
Dominikanische Republik Punta Cana Strand
25.01.2021

Dominikanische Republik: Corona-Ausgangssperre und Beschränkungen gelockert

Die Dominikanische Republik hat die corona-bedingte Ausgangssperre um mehrere Stunden nach hinten verschoben. Auch weitere Einschränkungen werden leicht gelockert.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.