Sie sind hier:

Wasserknappheit in Kapstadt: Stunde null verschoben

München, 23.02.2018 | 12:49 | lvo

Noch immer kämpft Kapstadt mit einer anhaltenden Dürre und Wasserkrise. Der tägliche Wasserverbrauch muss aktuell drastisch reduziert werden. Wegen dieser Rationierung konnte die verhängnisvolle Stunde null, die vollständige Abschaltung der Wasserhähne, nun weiter aufgeschoben werden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wurde auf den 9. Juli verschoben.


Südafrika: Kapstadt Western Cape
Die Deadline zur Stunde null in der Wasserkrise Kapstadts wurde verschoben.
Zuletzt war die Deadline für den 4. Juni angesetzt. Noch im Januar war der Termin für den 21. April vorausgesagt. Stunde null bedeutet, dass die Wasserversorgung eingestellt werden muss. In diesem Fall bekämen die rund 4,5 Millionen Einwohner der südafrikanischen Metropole pro Tag jeweils 25 Liter Wasser, die sie sich an militärisch geschützten Stützpunkten abholen müssen. Aktuell dürfen die Bürger Kapstadts nicht mehr als 50 Liter Frischwasser am Tag verwenden. Diese Ration muss für das Trinken, Kochen, Putzen sowie Duschen reichen.

Auch Urlauber sind angewiesen, Wasser sparend zu agieren. Dennoch appelliert die Tourismusbranche daran, die Region an der Spitze des afrikanischen Kontinents trotzdem zu besuchen. Hotels, Bars und Restaurants in Kapstadt hätten bereits vor Beginn der Wasserkrise Maßnahmen ergriffen, um den Verbrauch zu verringern.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Streik Fluglotsen
22.10.2019

Italien: Streik von Alitalia, Air Italy und Fluglotsen sorgt für Chaos

Urlauber in Italien müssen sich auf ein Reisechaos am kommenden Wochenende einstellen. Vom 24. bis zum 25. Oktober streiken die Bahn, die Fluglotsen sowie Alitalia und Air Italy.
Österreich: Tirol
21.10.2019

Preise für Skipässe steigen im Winter 2019/2020

Der nächste Winterurlaub wird teurer. Die Skigebiete in den Alpen haben die Preise für Skipässe angehoben.
New York Central Park
21.10.2019

New York City: Empire State Building wurde modernisiert

Das Empire State Building in New York City hat seine modernisierten Plattformen und Ausstellungsräume für Besucher geöffnet. Seit dem 20. Oktober sind sie der Öffentlichkeit zugänglich.
Train_Street_Hanoi_Vietnam
18.10.2019

Vietnam: Train Street in Hanoi für Touristen geschlossen

Hanoi hat die bei Urlaubern beliebte Train Street dichtgemacht. Die Straße, durch die eine Zugtrasse führt, ist ein ebenso beliebtes wie gefährliches Selfie-Motiv.
Costa Rica Strand
17.10.2019

Costa Rica führt Styropor-Verbot ein

Costa Rica treibt den Umweltschutz weiter voran. Als Vorreiter will das lateinamerikanische Land nicht nur ab 2021 Plastik verbieten und klimaneutral werden, sondern nun auch Styropor verbannen.