Sie sind hier:

Wasserknappheit in Kapstadt: Stunde null verschoben

München, 23.02.2018 | 12:49 | lvo

Noch immer kämpft Kapstadt mit einer anhaltenden Dürre und Wasserkrise. Der tägliche Wasserverbrauch muss aktuell drastisch reduziert werden. Wegen dieser Rationierung konnte die verhängnisvolle Stunde null, die vollständige Abschaltung der Wasserhähne, nun weiter aufgeschoben werden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wurde auf den 9. Juli verschoben.


Südafrika: Kapstadt Western Cape
Die Deadline zur Stunde null in der Wasserkrise Kapstadts wurde verschoben.
Zuletzt war die Deadline für den 4. Juni angesetzt. Noch im Januar war der Termin für den 21. April vorausgesagt. Stunde null bedeutet, dass die Wasserversorgung eingestellt werden muss. In diesem Fall bekämen die rund 4,5 Millionen Einwohner der südafrikanischen Metropole pro Tag jeweils 25 Liter Wasser, die sie sich an militärisch geschützten Stützpunkten abholen müssen. Aktuell dürfen die Bürger Kapstadts nicht mehr als 50 Liter Frischwasser am Tag verwenden. Diese Ration muss für das Trinken, Kochen, Putzen sowie Duschen reichen.

Auch Urlauber sind angewiesen, Wasser sparend zu agieren. Dennoch appelliert die Tourismusbranche daran, die Region an der Spitze des afrikanischen Kontinents trotzdem zu besuchen. Hotels, Bars und Restaurants in Kapstadt hätten bereits vor Beginn der Wasserkrise Maßnahmen ergriffen, um den Verbrauch zu verringern.
 

Weitere Nachrichten über Reisen

Vietnam Hue Tempel
18.02.2019

Vietnam verlängert E-Visum

Vietnam-Urlauber können weiterhin das praktische E-Visum nutzen. Das zunächst für zwei Jahre eingeführte Online-Programm wurde bis 2021 verlängert.
Palme im Schnee
14.02.2019

Naturschauspiel: Schnee auf Hawaii

Auf der Hawaii-Insel Maui ist Schnee gefallen. Das in dem Tropenparadies seltene Phänomen ereignete sich zum ersten Mal sogar in niedrigeren Lagen.
Nordmazedonien: Ohrid
14.02.2019

Mazedonien hat einen neuen Namen: Das gilt es zu beachten

Ein Staat benennt sich um - und das mitten in Europa. Mazedonien hat ab sofort einen neuen Namen. Was Urlauber in der Republik Nordmazedonien beachten müssen, erfahren sie hier.
Berlin Reichstag
14.02.2019

Berlin: Streik im öffentlichen Nahverkehr

Am Freitag, 15. Februar, legen die Angestellten der Berliner Verkehrsbetriebe zwischen 3:30 Uhr und 12 Uhr ihre Arbeit nieder. Der Streik führt zu Einschränkungen im Reiseverkehr.
Anzeigetafel mit gestrichenem Flug
07.02.2019

Streik in Belgien und Italien

In der kommenden Woche müssen Reisende in Europa erneut starke Nerven haben. Sowohl in Belgien, als auch in Italien sorgen Streiks für Unterbrechungen des Reiseverkehrs.