Jetzt anmelden, Zeit sparen und exklusive Angebote sichern.
Neuer Kunde? Starten Sie hier.
reise@check24.de +49 (0)89 24 24 11 33
Montag - Sonntag von 7:30 - 23:00 Uhr
Service-Code:
Hilfe und Kontakt
Merkzettel
Merkzettel
Merkzettel
Ihr Merkzettel ist leer.
Bitte melden Sie sich in Ihrem CHECK24 Kundenkonto an, um Ihren Merkzettel zu sehen.
Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Sie sind hier:

Karneval von Rio de Janeiro 2021 verschoben

München, 28.09.2020 | 11:52 | soe

Der weltberühmte Karneval von Rio de Janeiro wird im Jahr 2021 nicht am üblichen Termin im Februar stattfinden. Durch die Corona-Pandemie wird die Veranstaltung verschoben, wie das Touristikportal FVW berichtet. Wann genau der Karneval nachgeholt werden soll, steht bislang noch nicht fest.


Brasilien Rio de Janiero
Der Karneval von Rio de Janeiro wird im Jahr 2021 verschoben.
Die Liga der Sambaschulen von Rio de Janeiro (LIESA) will den neuen Termin des Karnevals 2021 davon abhängig machen, wann eine Impfung gegen das Coronavirus flächendeckend verfügbar sein wird. Jorge Castanheira, Präsident des Verbandes, begründet die Entscheidung mit der noch immer herrschenden instabilen Infektionslage. Brasilien ist mit über 4,5 Millionen Corona-Fällen eines der am stärksten von der Pandemie betroffenen Länder der Welt.
 
Auch in Deutschland haben die Behörden und Festkomitees in den Karnevalshochburgen des Rheinlandes eine weitgehende Absage der Saison 2020/2021 in Aussicht gestellt. So seien große Straßenumzüge, Karnevalspartys und -sitzungen aufgrund der aktuellen Situation der Pandemie nicht möglich. Kleinere Veranstaltungen sollen unter Einhaltung strikter Hygienekonzepte aber erlaubt werden. Definitiv nicht stattfinden werden hingegen die traditionellen Rosenmontagszüge in Köln und Düsseldorf. Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat den Kommunen empfohlen, für den Saisonauftakt am 11. November 2020 ein Alkohol- und Verweilverbot an beliebten öffentlichen Plätzen zu verhängen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Türkei: Bodrum
09.04.2021

Corona-Risikogebiete: Kroatien und Türkei vom RKI hochgestuft

Das Robert Koch-Institut hat die Liste der Corona-Risikogebiete aktualisiert. Hochgestuft wurden unter anderem die Urlaubsländer Kroatien und die Türkei.
Traumstrand auf den Seychellen
09.04.2021

Seychellen: Lockerung der Corona-Beschränkungen ab 12. April

Die Seychellen haben mit Wirkung zum 12. April zahlreiche Lockerungen der geltenden Corona-Maßnahmen im Land angekündigt. Bars dürfen öffnen und Familientreffen sind erlaubt.
Korallenriff im Mittelmeer entdeckt
09.04.2021

Unterwassermuseum in Cannes eröffnet

Seit Februar 2021 können sich Taucher und Schnorchler vor der Küste von Cannes in ein Unterwassermuseum begeben. Dieses zeigt Beton-Skulpturen des Künstlers Jason deCaires Taylor.
Malediven-Nord-Male-Atoll
09.04.2021

Malediven heben Corona-Ausgangssperre in Hauptstadt auf

Die Malediven haben die Ausgangsbeschränkungen in der Region um die Hauptstadt Malé aufgehoben. Seit dem 1. April gelten dort auch weitere Lockerungen.
Thailand Pphuket Kamala Beach
08.04.2021

Thailand schließt Nachtleben in 41 Provinzen

Thailand legt in 41 der 76 Provinzen des Landes das Nachtleben still. Für 14 Tage sollen die Unterhaltungslokale schließen, um ein erneutes Aufflammen der Corona-Pandemie zu verhindern.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.