Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

München, 25.01.2021 | 12:36 | soe

Rio de Janeiro hat seinen berühmten Karneval im Jahr 2021 komplett abgesagt. Die aktuelle Pandemiesituation lasse laut Aussage des Bürgermeisters Eduardo Paes keine andere Entscheidung zu. Ursprünglich sollte der eigentlich im Februar stattfindende Karneval im Sommer 2021 teilweise nachgeholt werden, nun entfällt auch diese Lösung.


Karneval Rio de Janeiro
Rio de Janeiro muss im Jahr 2021 komplett auf seinen berühmten Karneval verzichten.
Weder die Karnevalsfeiern in den Straßen der brasilianischen Metropole, noch der weltberühmte Umzug der Sambaschulen im Sambodrom von Rio de Janeiro dürfen in diesem Jahr stattfinden. Letzterer war zunächst als Ersatzveranstaltung im Juli 2021 angedacht worden, die umfassenden Vorbereitungen auf das Großevent seien in den Augen der Behörden jedoch derzeit nicht möglich. Als Trost für alle verhinderten Karnevalisten lenkte Bürgermeister Paes den Blick auf die Saison 2022, wenn dank der Impfung der Carnaval de Rio wieder in gewohnter Intensität gefeiert werden soll.
 
Karnevalsverbände zeigen Verständnis
 
Der Karneval gilt in der Stadt am Zuckerhut als Kulturgut und ist alljährlich Anziehungspunkt für Millionen Touristen. Damit ist die Veranstaltung auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor der Region. Nach mehreren Medienberichten zeigte sich der Verband der Sambaschulen dennoch verständnisvoll gegenüber der Entscheidung zur vollständigen Absage. In Brasilien grassiert eine mutierte Variante des Coronavirus, zudem läuft die Impfkampagne nur schleppend an und lässt noch keine verlässlichen Einschätzungen über den Impfstatus der Bevölkerung bis zum Sommer zu.
 
Umzug im Sambodrom als Höhepunkt
 
Ursprünglich hätte der Karneval in Rio de Janeiro in diesem Jahr vom 12. bis zum 17. Februar stattfinden sollen. Er wird in jedem Jahr vom Tourismusbüro der Metropole gemeinsam mit der Liga der Sambaschulen organisiert. Höhepunkt der Veranstaltung sind die Umzüge der Sambaschulen durch das 1984 erbaute Sambodrom, bei dem Tausende Tänzer in farbenfrohen Kostümen ausgefeilte Choreographien vorführen. Dabei steigt alljährlich die Schule mit der besten Bewertung in die oberste Liga auf und wird, ähnlich wie beim Fußball, intensiv gefeiert.

Weitere Nachrichten über Reisen

Großbritannien: London Bus, Houses of Parliament © Volkmann
15.10.2021

England erlaubt Schnelltest statt PCR-Test ab 24. Oktober

England setzt zum 24. Oktober eine weitere Lockerung der Einreiseregeln um. Geimpfte können nach der Einreise den verpflichtenden Corona-Test auch als Schnelltest durchführen lassen.
Tunesien: Djerba Strand
15.10.2021

Tunesien und Marokko keine Risikogebiete mehr

Das Robert Koch-Institut streicht in dieser Woche Tunesien und Marokko von der Liste der Corona-Hochrisikogebiete. Auch Sri Lanka zählt fortan nicht mehr in diese Kategorie.
Streik Anzeigetafel Cancelled
15.10.2021

Italien: Streik vom 15. bis 20. Oktober angekündigt

Zwischen dem 15. und 20. Oktober wurden in Italien landesweite Streiks und Demonstrationen angekündigt. Unter anderem kommt es am Flughafen Rom-Fiumicino zu Einschränkungen.
Indonesien Bali
15.10.2021

Bali öffnet für Touristen ab 14. Oktober - aber nicht für Deutsche

Die indonesische Urlaubsinsel Bali will ab dem 14. Oktober wieder internationale Touristen empfangen. Deutschland gehört zunächst jedoch nicht zu den erlaubten Abreiseländern.
Strand auf Fuerteventura
15.10.2021

Corona-Entspannung auf den Kanaren: Alle Inseln auf Stufe Grün

Die Kanarischen Inseln verzeichnen weiter Erfolge im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Seit heute befindet sich die gesamte Inselgruppe auf der niedrigsten Warnstufe Grün.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.