Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Kasachstan nennt Hauptstadt wieder Astana

München, 19.09.2022 | 12:40 | sei

Die Ehrung währte nur drei Jahre: Kasachstans 2019 nach dem Ex-Präsidenten umbenannte Hauptstadt Nur-Sultan heißt fortan wieder Astana. Der derzeitige Staatschef Kassym-Schomart Tokajew unterzeichnete eine entsprechende Verfassungsänderung, welche zugleich die Amtszeit kasachischer Präsidenten begrenzt. Bereits vor 2019 hatte die Hauptstadt mehr als 20 Jahre lang den Namen Astana getragen.


Nursultan
Die kasachische Hauptstadt heißt ab sofort nicht mehr Nur-Sultan, sondern wieder Astana.
Am vergangenen Freitag gab die Präsidialverwaltung Kasachstans den neuen Erlass bekannt, der die erneute Namensänderung der Stadt festschreibt. Hintergrund des Richtungswechsels sind politische Spannungen: Der letzte Namenswechsel erfolgte zu Ehren des 2019 zurückgetretenen Präsidenten Nursultan Nasarbajew. Dieser hatte den Staat zuvor rund drei Jahrzehnte lang regiert und behielt auch nach seiner Abdankung noch zahlreiche Machtbefugnisse. Inzwischen hat sich der politische Wind jedoch gedreht und der Einfluss Nasarbajews soll reduziert werden. Aus diesem Grund ist auch der Name Nur-Sultan für die Hauptstadt nicht mehr gewünscht.
 
Amtszeit des Präsidenten begrenzt
 
Neben der Namensänderung beinhaltet das vom derzeitigen Staatsoberhaupt unterzeichnete Dekret auch eine Anpassung der Amtszeit des Präsidenten. Bislang durfte ein Staatschef in Kasachstan fünf Jahre lang regieren, anschließend jedoch unbegrenzt erneut zur Wahl antreten. Künftig verlängert sich die Amtszeit um zwei auf sieben Jahre, danach ist eine erneute Kandidatur jedoch ausgeschlossen. Das gilt allerdings nicht für den derzeitigen Präsidenten Tokajew: Dieser Teil des Gesetzes tritt erst ab der nächsten Wahl in Kraft.
 
Eine Stadt, viele Namen
 
Es ist nicht das erste oder zweite Mal, dass die nun wieder als Astana bezeichnete Stadt ihren Namen ändert. Ursprünglich als Akmolinsk gegründet, erhielt sie 1961 unter russischem Einfluss den Namen Zelinograd, ab 1992 die Bezeichnung Aqmola. 1998 bis 2019 war die Metropole schließlich als Astana bekannt, wie sie auch von nun an wieder heißen soll. Übersetzt aus dem Kasachischen bedeutet es schlicht „Hauptstadt“.

Weitere Nachrichten über Reisen

Athen Akropolis
13.06.2024

Hitzewelle in Griechenland: Akropolis bleibt mittags geschlossen

In Südeuropa und der Türkei bringt derzeit die erste Hitzewelle des Jahres Einheimische und Reisende zum Schwitzen. In Athen bleibt die Akropolis über Mittag geschlossen.
Färöer-Inseln
12.06.2024

Färöer: Tourismussteuer wird ab Oktober 2025 fällig

Die färöische Regierung hat eine Tourismussteuer beschlossen, die ab Herbst 2025 für alle Übernachtungsgäste fällig wird. Auch Kreuzfahrtgäste müssen künftig für den Landgang zahlen.
Flugstreik Streik Koffer Flughafen
10.06.2024

FTI-Insolvenz: Alle Reisen bis 5. Juli abgesagt

Der Insolvenzverwalter der FTI Touristik GmbH hat alle gebuchten Reisen mit Anreise bis inklusive dem 5. Juli storniert. Auch die Tochterunternehmen 5vorFlug und Big Xtra sind betroffen.
Für die Türkei gibt es noch viele Last-Minute-Angebote.
04.06.2024

Griechenland: Strenge Regeln für Strandurlaube

In Griechenland sollen zur Sommersaison 2024 neue Gesetze in Kraft treten. Diese sehen strenge Regeln für die Strandliegennutzung, höhere Umweltabgaben und die Schließung von Strandbars vor.
Strand in Antigua und Barbuda
04.06.2024

Blaue Flagge: Beste Strände in Spanien, Griechenland und der Türkei

Das internationale Umweltsiegel Blaue Flagge hat die saubersten und nachhaltigsten Strände ausgewiesen. Auf den ersten zehn Plätzen liegen ausschließlich beliebte Urlaubsziele in Europa.
Ups, kein Internet! Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.