Sie sind hier:

Kenia und Tansania testen Reisende auf Ebola

München, 14.05.2018 | 11:27 | hze

Reisende nach Kenia müssen aktuell damit rechnen, sowohl am Jomo Kenyatta International Airport Nairobi als auch an den Landgrenzen Busia und Malaba auf Ebola untersucht zu werden. Auch Tansania testet auf die Krankheit. Laut Auswärtigem Amt (AA) sind Temperaturscans für alle Besucher Pflicht. Damit soll eine Ausbreitung der gefährlichen Viruskrankheit verhindert werden, die aktuell in der Demokratischen Republik Kongo grassiert.


Auswärtiges Amt Schriftzug mit Bundesadler
Bei Reisenden nach Kenia wird vorsorglich die Körpertemperatur gescannt, um eine mögliche Ebolaausbreitung zu verhindern. © Auswärtiges Amt
Neben der Prüfung auf erhöhte Körpertemperatur werden Reisende laut AA gegebenenfalls weiteren Befragungen und Untersuchungen unterzogen. Sollte sich dabei der Verdacht auf eine Ansteckung mit Ebola erhärten, sei zudem von erweiterten Maßnahmen auszugehen. Betroffene Personen könnten demnach etwa unter Quarantäne gestellt werden.

Mit diesen Maßnahmen soll eine erneute Ausbreitung von Ebola verhindert werden. Zuletzt hatte sich die hochansteckende Viruskrankheit 2014 und 2015 zu einer länderübergreifenden Pandemie ausgeweitet, der laut Weltgesundheitsorganisation allein in Westafrika mehr als 11.000 Menschen zum Opfer gefallen waren. Da eine erhöhte Körpertemperatur eines der frühsten Ebola-Symptome ist, soll eine Ausbreitung in andere Länder durch Körpertemperaturscans an Grenzübergängen verhindert werden.

Weitere Nachrichten über Reisen

Streik Fluglotsen
22.10.2019

Italien: Streik von Alitalia, Air Italy und Fluglotsen sorgt für Chaos

Urlauber in Italien müssen sich auf ein Reisechaos am kommenden Wochenende einstellen. Vom 24. bis zum 25. Oktober streiken die Bahn, die Fluglotsen sowie Alitalia und Air Italy.
Österreich: Tirol
21.10.2019

Preise für Skipässe steigen im Winter 2019/2020

Der nächste Winterurlaub wird teurer. Die Skigebiete in den Alpen haben die Preise für Skipässe angehoben.
New York Central Park
21.10.2019

New York City: Empire State Building wurde modernisiert

Das Empire State Building in New York City hat seine modernisierten Plattformen und Ausstellungsräume für Besucher geöffnet. Seit dem 20. Oktober sind sie der Öffentlichkeit zugänglich.
Train_Street_Hanoi_Vietnam
18.10.2019

Vietnam: Train Street in Hanoi für Touristen geschlossen

Hanoi hat die bei Urlaubern beliebte Train Street dichtgemacht. Die Straße, durch die eine Zugtrasse führt, ist ein ebenso beliebtes wie gefährliches Selfie-Motiv.
Costa Rica Strand
17.10.2019

Costa Rica führt Styropor-Verbot ein

Costa Rica treibt den Umweltschutz weiter voran. Als Vorreiter will das lateinamerikanische Land nicht nur ab 2021 Plastik verbieten und klimaneutral werden, sondern nun auch Styropor verbannen.