Sie sind hier:

Notstand auf Kreta nach schweren Unwettern

München, 10.04.2019 | 09:11 | lvo

Wieder sorgen schwere Unwetter auf Kreta für Probleme. Am Montag, 8. April, wurde auf der griechischen Urlaubsinsel der Notstand ausgerufen. Von den Überschwemmungen ist insbesondere der Osten Kretas betroffen. Reisende müssen vielerorts mit massiven Unterbrechungen des Reiseverkehrs rechnen.


Regentropfen auf Pfütze
Massive Regenfälle haben auf Kreta zur Ausrufung des Notstandes geführt.
Schwere Regenfälle haben für Chaos auf der ägäischen Insel gesorgt. Am Mittwoch stehen große Teile Kretas unter Wasser, besonders die Touristenstädte Ierapetra und Sitia sind betroffen. Urlauber in Hotels und Pensionen müssen mit Einschränkungen wegen der Überschwemmungen rechnen. Auch wer mit dem Mietwagen unterwegs ist, sollte Vorsicht walten lassen: Viele Straßen wurden überflutet und Brücken beschädigt oder zerstört. Vereinzelt fielen in kurzer Zeit bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter. Hinzu kamen Sturmböen über 80 Kilometer in der Stunde.

Bereits mehrfach in diesem Winter hatte Starkregen Kreta in Mitleidenschaft gezogen. Zuletzt wurde der Notstand Ende Februar ausgerufen. Dabei kam es insbesondere zu Einschränkungen des Straßenverkehrs. Rund um den Ferienort Chania wurden zehn Brücken zerstört, was einige Orte unzugänglich machte. Auch die kretische Hauptstadt Heraklion war betroffen. Vielerorts kam es zu Erdrutschen, Stromausfällen und Evakuierungen.

Weitere Nachrichten über Reisen

Thailand Pphuket Kamala Beach
26.01.2021

Thailand: Phuket lockert Corona-Einreisebeschränkungen

Die Insel Phuket in Thailand lockert die Beschränkungen für Einreisende. Wer aus der als "Rote Zone" geltenden Provinz Bangkok anreist, muss nicht mehr verpflichtend in Quarantäne.
Griechenland: Zakynthos
26.01.2021

Griechenland: Corona-Quarantäne bis 8. Februar verlängert

Neben einer Verlängerung des Lockdowns weitet Griechenland auch die siebentägige Quarantänepflicht aus. Wer bis zum 8. Februar einreist, muss sich in Isolation begeben.
Corona Antigen Schnelltest
26.01.2021

Meliá Hotels: Gratis Corona-Test in der Karibik

Die Hotelgruppe Meliá Hotels International bietet allen Gästen in Mexiko und der Dominikanischen Republik, die für die Rückreise in ihr Heimatland einen Testnachweis brauchen, kostenfreie Antigen-Tests.
Karneval Rio de Janeiro
25.01.2021

Karneval in Rio de Janeiro 2021 wegen Corona abgesagt

Rio de Janeiro opfert seinen weltberühmten Karneval im Jahr 2021 den Corona-Schutzmaßnahmen. Eigentlich sollte er teilweise auf Juli verschoben werden.
Portugal: Algarve
25.01.2021

Corona Portugal: RKI stuft ganz Portugal als Virusvarianten-Gebiet ein

Portugal erhält eine schärfere Corona-Einstufung vom Robert Koch-Institut. Ab dem 27. Januar gilt das gesamte Land als Virusvarianten-Gebiet, da sich eine Coronavirus-Mutation verbreitet.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.