Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona: Kuba wirbt mit Impfreisen

München, 23.02.2021 | 16:02 | soe

Kuba will mit Impfreisen mehr internationale Touristen ins Land locken. Der Karibikstaat wirbt mit der Kombination aus sonnigen Stränden, Mojitos und einer Impfung gegen das Coronavirus mit dem auf der Insel entwickelten Impfstoff. Priorität hat nach Informationen von Redaktionsnetz Deutschland jedoch für die Behörden Kubas zunächst die Immunisierung der eigenen Bevölkerung.


Havanna_Kuba
Kuba wirbt bereits jetzt in einem TV-Spot für Impfreisen ins Land.
Mit der Verbindung von Urlaub und Impfung will Kuba auch während der Corona-Krise als Reiseziel attraktiv bleiben. Dafür stellt die Regierung in Aussicht, künftig auch Touristen mit dem im Land entwickelten Impfstoff zu versorgen. Derzeit befindet sich das kubanische Serum Soberana 02 in der Produktionsphase, die Testdaten sollen im März an die WHO übermittelt werden. Im Falle einer Zulassung soll allerdings zunächst die Bevölkerung Kubas bis Jahresende durchgeimpft werden, dafür ist noch in diesem Jahr die Herstellung von 100 Millionen Dosen geplant.
 
Werbespot wirbt für Impfreisen
 
Ein auf einem kubanisch-venezolanischen Sender verbreiteter Werbespot führt Urlaubern bereits jetzt die Vorteile einer möglichen Impfreise vor Augen. Er liefert Informationen zu Soberana 02 und stellt dem Zuschauer abschließend die Frage, ob er das Angebot eines Urlaubs mit Corona-Impfung in Kuba annehmen würde. Dabei bleiben jedoch sowohl die Frage nach der zeitlichen Verfügbarkeit, als auch nach den Kosten einer solchen Impfung vorerst noch ungeklärt.
 
Kuba verzeichnet steigende Infektionszahlen
 
Zunächst hat Kuba noch mit der Eindämmung der Pandemie im eigenen Land zu kämpfen. Die seit Mitte Februar nach kurzer Erholungsphase wieder sprunghaft ansteigenden Corona-Fallzahlen sind der Grund für strengere Einreisebestimmungen. Ankommende Urlauber müssen schon vor Reiseantritt einen PCR-Test durchführen lassen und dessen negatives Ergebnis bei der Ankunft in Kuba in Papierform vorweisen. Anschließend wird noch am Flughafen ein weiterer PCR-Test auf eigene Kosten fällig. Bis dessen Resultat vorliegt, müssen sich die Touristen in einem lizensierten Hotel in Quarantäne begeben. Kuba ist aus deutscher Sicht derzeit kein Corona-Risikogebiet.

Weitere Nachrichten über Reisen

Tansania, Kilimandscharo
27.01.2023

Tansania: Abschaffung der Testpflicht für Einreise aufs Festland

Tansania-Reisende müssen auf dem Festland keinen negativen PCR-Test mehr vorlegen. Diese Regelung gilt jedoch nicht für den Sansibar-Archipel, dort müssen Ungeimpfte noch immer einen Negativtest präsentieren.
St. Lucia
27.01.2023

St. Lucia schafft alle Corona-Einreiseregelungen ab

In St. Lucia fällt am 1. Februar die letzte coronabedingte Einreiseregelung weg. Damit müssen Urlauberinnen und Urlauber nicht länger das Einreiseformular zum Gesundheitszustand ausfüllen.
Ibiza-Spanien
27.01.2023

Spanien: Maskenpflicht in Flugzeug, Bus und Bahn fällt

In Spanien wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personenverkehr, darunter auch in Flugzeugen, abgeschafft. Die Lockerung der noch bestehenden Corona-Maßnahme tritt am 8. Februar in Kraft.
Dominikanische Republik Puerto Plata Sousa
27.01.2023

Dominikanische Republik verkürzt Reisepass-Gültigkeit

Die Einreisebestimmungen in der Dominikanischen Republik werden vorübergehend vereinfacht. Statt sechs Monate muss ein Reisepass nur über die Dauer der Reise gültig sein.
Streikende Arbeitnehmer laufen auf der Straße.
26.01.2023

Frankreich: Generalstreik am 31. Januar angekündigt

Für den 31. Januar haben französische Gewerkschaften erneut zu einem Generalstreik aufgerufen. Reisende müssen mit massiven Behinderungen im gesamten Transportsektor rechnen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.

Dies ist die offizielle Sternebewertung, die der Unterkunft von der Hotelstars Union, einer unabhängigen Institution, verliehen wurde. Die Unterkunft wird mit den branchenüblichen Standards verglichen und in Bezug auf den Preis, die Ausstattung und die angebotenen Services bewertet.
Diese Sternebewertung basiert auf Veranstalterdaten oder anderen offiziellen Quellen. Sie wird für gewöhnlich von einer Hotelbewertungsorganisation oder einem anderen Dritten festgelegt.
Dies ist eine Bewertung, die vom Reiseveranstalter oder anderen Quellen zur Verfügung gestellt wird. Sie basiert z.B. auf Standards bezüglich Preis, der Ausstattung und angebotenen Services.