Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Corona-Entspannung: Kuba, Seychellen und Sri Lanka keine Risikogebiete mehr

München, 23.09.2020 | 22:23 | soe

Die Seychellen, Kuba und Sri Lanka gelten seit dem Abend des 23. September nicht mehr als Risikogebiete des Robert Koch-Instituts (RKI). Auch Barbados und weitere Ziele in der Karibik wurden von der Liste der Risikogebiete gestrichen, nachdem sich die Infektionslage des Coronavirus dort entspannt hat. Die Reisewarnungen für die genannten Länder gelten jedoch vorerst weiterhin.


Traumstrand auf den Seychellen
Die Seychellen gelten seit dem 23. September nicht mehr als Corona-Risikogebiet.
Vor allem Inselstaaten der Karibik profitieren von der aktualisierten Einstufungsliste des Robert Koch-Instituts vom 23. September. Neben dem beliebten Urlaubsland Kuba und der Insel Barbados verzeichnen auch Antigua und Barbuda, Dominica, Grenada, Saint Lucia, Saint Vincent und die Grenadinen sowie Sankt Kitts und Nevis gesunkene Infektionszahlen. Sie werden deshalb nicht mehr als Risikogebiete des RKI geführt.

Das Auswärtige Amt hat die jeweils geltenden Reisewarnungen für die genannten Länder jedoch noch nicht aufgehoben. Als Basis für eine solche Warnung vor nicht notwendigen, touristischen Reisen dienen neben der aktuellen Verbreitung des Coronavirus auch die Einreisebestimmungen sowie etwaige Beschränkungen im Land. So verweigert Kuba noch bis mindestens zum 30. September 2020 ausländischen Staatsangehörigen die Einreise. Barbados und die Seychellen hingegen erlauben die Einreise, jedoch nur unter bestimmten Bedingungen wie beispielsweise einem aktuellen, negativen COVID-19-Test.

Weitere Nachrichten über Reisen

Barbados
24.05.2022

Barbados schafft Testpflicht für Geimpfte ab

Die barbadische Regierung hat die Einreisebedingungen für Geimpfte gelockert. Ab 25. Mai benötigen geimpfte Reisende keinen negativen Test mehr, um in den Inselstaat einreisen zu können.
Brüssel_Innenstadt
24.05.2022

Belgien erlaubt Einreise ohne 3G-Nachweis

Belgien hat alle Einreisebeschränkungen zum 23. Mai aufgehoben. Außerdem gilt keine Maskenpflicht mehr in öffentlichen Verkehrsmitteln.
Oman: Wadi Bani Khalid
23.05.2022

Oman hebt Maskenpflicht auf

Oman hat zum 22. Mai alle verbliebenen Corona-Maßnahmen im Inland aufgehoben, dazu zählt auch die Maskenpflicht. Für die Einreise bleiben jedoch einige Bedingungen bestehen.
Chile Osterinsel
23.05.2022

Osterinsel öffnet im August für Reisende

Touristinnen und Touristen dürfen die Osterinsel ab dem 1. August wieder besuchen. Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Einreise auf die Insel seit März 2020 nicht möglich.
Tahiti
20.05.2022

Französisch-Polynesien: Lockerung der Corona-Maßnahmen und Einreiseerleichterung

Französisch-Polynesien hat seine Corona-Maßnahmen und Einreisebestimmungen gelockert. Die Maskenpflicht ist fast überall entfallen, Ungeimpfte dürfen zudem ohne besonderen Grund einreisen.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.