Jetzt Punkteteilnehmer werden: 5 € sichern
Ihr Browser wird nicht mehr unterstützt.
Damit Sie auch weiterhin schnell und sicher auf CHECK24 vergleichen
können, empfehlen wir Ihnen einen der folgenden Browser zu nutzen.
Trotzdem fortfahren
Sie sind hier:

Lettland: Lockdown läuft Mitte November aus

München, 11.11.2021 | 09:25 | cge

Lettland beendet zum 15. November den Corona-Lockdown. Einige Beschränkungen bleiben jedoch auch weiterhin bestehen. Diese greifen insbesondere für Ungeimpfte. Die neuen Regelungen beschloss die lettische Regierung am Dienstag.


Lettland
Lettland lässt zum 15. November den strikten Corona-Lockdown auslaufen.
Auch nach Auslaufen des strikten Lockdowns darf der Einzelhandel nur mit eingeschränkten Öffnungszeiten agieren. Zudem ist der Zutritt zu Geschäften, die nicht wesentlich für den täglichen Bedarf sind, nur noch Geimpften vorbehalten. Im Sportbereich bleiben die verschärften Sicherheitsmaßnahmen ebenfalls bestehen.
 
Lockdown seit 21. Oktober in Kraft
 
Lettland befand sich seit dem 21. Oktober in einem landesweiten Lockdown mit strikten Einschränkungen für die Bevölkerung. So galt eine nächtliche Ausgangssperre von 20 Uhr bis 5 Uhr. Nicht notwendige Geschäfte sowie Gastronomie-, Freizeit- und Kultureinrichtungen mussten schließen. Gastronomische Einrichtungen durften lediglich einen Außerhaus-Verkauf anbieten. Auch öffentliche Versammlungen konnten nicht mehr stattfinden. Arbeitnehmer sollten möglichst von zuhause aus arbeiten.
 
Lage in Lettland
 
Lettland ist derzeit von der Corona-Pandemie stark betroffen. Nachdem der baltische Staat Ende Oktober Höchstwerte an Neuinfektionen erreicht hatte, ist nun wieder eine sinkende Tendenz zu verzeichnen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nach Angaben derZeit bei 631,1 (Vergleich Deutschland: 255,7). Lettland bemüht sich seit Monaten, die Impfquote im Land zu erhöhen. Aktuell sind jedoch erst 57 Prozent der Bevölkerung des Landes vollständig geimpft. Lettland wird vom Robert Koch-Institut seit dem 10. Oktober als Corona-Hochrisikogebiet eingestuft, das Auswärtige Amt hat infolgedessen eine Reisewarnung herausgegeben. Wer aus dem baltischen Staat zurück nach Deutschland reist, ist somit verpflichtet, die digitale Einreiseanmeldung auszufüllen und sich für zehn Tage in Quarantäne zu begeben. Diese kann durch einen Impf- oder Genesungsnachweis umgangen werden. 

Weitere Nachrichten über Reisen

Südafrika: Kapstadt Western Cape
26.11.2021

Südafrika und Namibia werden Virusvariantengebiete: Das müssen Reisende beachten

Die Bundesregierung erklärt Südafrika und Namibia ab dem 28. November erneut zu Corona-Virusvariantengebieten. In der Folge wird auch der Flugverkehr eingeschränkt.
Felsen der Aphrodite auf Zypern
26.11.2021

Zypern verschärft Corona-Maßnahmen ab 29. November

Zypern verschärft zum 29. November die Corona-Maßnahmen im Land. Ab dann ist unter anderem ein COVID Safe Pass für den Zutritt Gastronomie- und Freizeiteinrichtungen obligatorisch.
Die EU-Kommission plant Maßnahmen zum Klimaschutz.
26.11.2021

EU-Kommission schlägt Beschränkung von Impfpässen vor

Die EU-Kommission hat neue Reiseregelungen vorgeschlagen. Impfungen gegen COVID-19 sollen demnach nur noch neun Monate lang gültig sein.
Paris Panorama
26.11.2021

Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen landesweit

In Frankreich greift seit dem 26. November eine verschärfte Maskenpflicht. Darüber hinaus sollen strengere Regularien für die Gültigkeit des Gesundheitspasses eingeführt werden.
Portugal: Algarve
26.11.2021

Portugal: Einreise nur mit Corona-Test auch für Geimpfte

Portugal verschärft angesichts steigender Infektionszahlen die Flug-Einreisebestimmungen. Ab dem 1. Dezember müssen auch Geimpfte und Genesene wieder einen negativen Corona-Test haben.

CHECK24 Hotelkategorie auf Basis von Veranstalterdaten. Die Landeskategorie des Hotels kann abweichen.